Akt.:

Wintereinbruch: Tausende Haushalte im Burgenland und in NÖ ohne Strom

Die Schneemassen sorgten in Niederösterreich und im Burgenland für Stromausfälle. Die Schneemassen sorgten in Niederösterreich und im Burgenland für Stromausfälle. - © APA/MARTIN HUBER
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sorgte der Wintereinbruch dazu, dass Tausende Haushalte ohne Strom waren. Durch die Schneemassen seien Bäume geknickt und in Freileitungen gestürzt.

Korrektur melden

Der Wintereinbruch in Niederösterreich hat auch dazu geführt, dass am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag bis zu 25.000 Haushalte ohne Strom waren. In der Früh sei die Zahl noch knapp über 1.000 gelegen, sagte EVN-Sprecher Stefan Zach auf Anfrage. Die Störungstrupps der “Netz NÖ” seien unter teils schwierigen Bedingungen im Einsatz gewesen.

25.000 Haushalte wegen Wintereinbruchs ohne Strom

Bäume seien geknickt, Äste abgebrochen und in Freileitungen gestürzt. Das habe zu sogenannten Schneedruckstörungen geführt, sagte Zach. Gleichzeitig betroffen gewesen seien maximal 8.000 Haushalte. Die Haupteinsatzgebiete lagen laut dem Sprecher in und um Pottenstein im Bezirk Baden sowie in und um Böheimkirchen im Bezirk St. Pölten.

Die Störungstrupps seien durchgehend im Einsatz gestanden, teilte Zach mit. Ein Vorwärtskommen auf teils gesperrten Straßen sei nur mit geländegängigen Fahrzeugen und teils auch nur zu Fuß möglich gewesen. Donnerstagfrüh habe es noch etwa 20 Trafostationen gegeben, “wo wir Probleme haben”, so der Sprecher. An der Behebung wurde gearbeitet.

Zahlreiche Straßensperren in Niederösterreich

Folgende Straßenzüge in Niederösterreich waren laut Landespressedienst gesperrt: die B20 zwischen Türnitz und Annaberg und die L6174 Lunz bis zur B71 jeweils wegen Lawinengefahr, die L110 zwischen Laaben und Klausen, die L2111 zwischen Pressbaum und Klausen, die L138 zwischen Gutenstein und Pottenstein und die B212 zwischen Pottenstein und Ödlitz jeweils wegen Baumbruchs. Auf der B71 über den Zellerrain und auf der B28 von Winterbach bis zur B20 bestand Kettenpflicht für alle Kfz, auf der B18 (Gerichtsberg), B20 (Annaberg, Josefsberg), B21 (Gschaid, Ochsattel), B23 (Lahnsattel), B25 (Grubberg) und auf der L5217 von Kirchberg bis Lilienfeld für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen.

Die Neuschneemengen betrugen laut Landespressedienst bis zu 25 Zentimeter im Waldviertel (höhere Lagen im Raum Groß Gerungs), bis zu einem Meter in höheren Lagen im Raum Lilienfeld, Gaming, Waidhofen a.d. Ybbs bzw. bis zu 150 Zentimeter am Zellerain im Mostviertel. Bis zu 70 Zentimeter waren es im Industrieviertel (höhere Lagen im Raum Gutenstein), bis zu 50 im Wienerwald (höhere Lagen im Raum Neulengbach).

Stromausfälle auch im Burgenland

Aufgrund der Witterungsverhältnisse sind in der Nacht auf Donnerstag mehrere tausend Haushalte im Burgenland ohne Strom gewesen. Wie die Netz Burgenland gegenüber der APA mitteilte, waren vor allem die Bezirke Oberpullendorf und Oberwart von den Stromausfällen betroffen. Aktuell gebe es noch in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf vermehrt Unterbrechungen.

Man sei dabei die Versorgung wiederherzustellen, teilte Sprecher Gerhard Altmann mit. Es sei aufgrund der Wettersituation allerdings nicht auszuschließen, dass es zu weiteren Unterbrechungen kommen könne.

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Veranstalter Arcadia Live zieht sich aus Wiesen zurück
Die Wiener Veranstaltungsagentur Arcadia Live zieht sich nach zwei Jahren der Zusammenarbeit mit der Bogner [...] mehr »
Niessl erinnert künftige Bundesregierung an TTIP-Versprechen
Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) erwartet von der künftigen Bundesregierung, dass diese ihre [...] mehr »
“Rebel Yell” als Schlachtruf beim Nova Rock
"Rebel Yell" könnte der Schlachtruf des Nova Rock Festivals 2018 werden: Denn Altstar Billy Idol kommt mit diesem Hit [...] mehr »
Niessl erwartet härtere Zeiten für Arbeitnehmer
Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) steht bisher bekannt gewordenen Vorhaben der künftigen schwarz-blauen [...] mehr »
Doskozil-Wechsel ins Burgenland laut Niessl vor Weihnachten
Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) rechnet damit, dass Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) noch vor [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung