Akt.:

Wirbel um Nitsch-Ausstellung in Mexiko

"Tierschützer" Nitsch "tief verletzt" "Tierschützer" Nitsch "tief verletzt"
Eine von einer mexikanischen Künstlerin initiierte Online-Petition setzt sich für die Abhaltung einer kurzfristig abgesagten Ausstellung des österreichischen Künstlers Hermann Nitsch in Mexico City ein. Als Begründung wurden erwartete Proteste von Tierschützern angegeben. Gegenüber dem “Kurier” zeigte sich Nitsch “tief verletzt”: “Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich ein Tierschützer bin.”


Laut einer Mitteilung von Rita und Hermann Nitsch hätte am 26. Februar im Museo Jumex in Mexico City eine große Ausstellung von Hermann Nitsch eröffnet werden sollen. Begleitend dazu sei tags darauf die Uraufführung der “Sinfonie für Mexico City” geplant gewesen. Die Werke seien bereits nach Mexiko verschickt und alle Flüge und Hotels gebucht worden, als “ganz überraschend und für uns gänzlich unverständlich” die Absage durch die Fundacion Jumex gekommen sei. “Es gab zwar schon oft Proteste gegen die Arbeit von Hermann Nitsch, vor allem bei Aktionen, aber noch nie wurde eine Aktion und schon gar keine Ausstellung abgesagt.”

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Stella17: Beste Kinder- und Jugendtheaterproduktionen gekürt
Im Salzburger Landestheater sind gestern, Samstag, Abend die "Stella"-Preise für herausragende Leistungen im Bereich [...] mehr »
Schauspielerin Nina Hoss erhielt “Europa”-Preis
Die deutsche Schauspielerin Nina Hoss ("Rückkehr nach Montauk") ist beim Internationalen Filmfest Braunschweig für [...] mehr »
“Schlechte Partie” als Salontragödie an der Burg
Nein, Alexander Ostrowskij ist nicht Anton Tschechow. Aber er ist auch nicht Arthur Schnitzler, wie uns Regisseur Alvis [...] mehr »
Wiener Staatsoper ehrt die britische Tanztradition
Drei Werke, drei Generationen, eine Tradition: Das Wiener Staatsballett wagt sich am 31. Oktober an das legendäre [...] mehr »
Deutscher Filmförderpreis für Österreicherin Sandra Wollner
Sandra Wollner ist der Förderpreis für Filmkunst der Nationalgalerie Berlin verliehen worden. Die österreichische [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Chrissy Teigen lässt ihre blanken Brüste zu Wort kommen

Unglaublich: Diese Promis waren schon obdachlos!

Heidi Klums Halloween-Party: So verkleiden sich ihre Gäste

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung