Akt.:

Wr. Neustadt im Hoch ins NÖ-Derby gegen Admira

Neuer Schwung kam mit Trainer Kolvidsson Neuer Schwung kam mit Trainer Kolvidsson
Vor dem großen Wiener Derby am Sonntag hat auch der Samstag in der Fußball-Bundesliga einige brisante Duelle zu bieten. Mitten im Abstiegskampf empfängt der zuletzt sich im Aufwind befindende SC Wiener Neustadt die schwächelnde Admira (18.30 Uhr). Salzburg will sich gegen die “lästigen” Altacher behaupten (18.30). Sturm Graz empfängt den WAC (16.00) und Ried hat den SV Grödig zu Gast (18.30).

Korrektur melden


Vor dem niederösterreichischen Liga-Derby gegen die Admira darf der SC Wiener Neustadt durchaus in die Favoritenrolle schlüpfen. Zwei Siege in Folge durfte SC-Trainer Helgi Kolvidsson mit seiner Mannschaft zuletzt bejubeln. Mit einem weiteren Sieg im Heimspiel würde Wiener Neustadt den Abstand auf das Schlusslicht jedenfalls auf fünf Zähler anwachsen lassen.

Der Weg zur Titelverteidigung wird für Red Bull Salzburg immer kürzer. Im Heimspiel gegen den SCR Altach verteidigt der Meister einen Neun-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid. Trainer Adi Hütter ließ zuletzt gar mit der Aussage aufhorchen, wonach es im Titelrennen keine Konkurrenz mehr gibt – ein Versprecher, wie er später beteuerte.

Nach dem durchwachsenen Frühjahresauftakt will Sturm Graz in die Spur gefunden haben. Dem bejubelten 2:1 gegen die Austria soll im zweiten Heimauftritt binnen fünf Tagen gegen den Wolfsberger AC ein weiteres Erfolgserlebnis folgen. Als Fünfter liegt Sturm nur einen Punkt hinter den Lavanttalern und könnte in der UPC-Arena somit für eine Rochade sorgen.

Die SV Ried hat nach dem ersten Sieg im neuen Jahr Lust auf mehr. Als Siebenter liegen die Innviertler in der Fußball-Bundesliga zwar im Niemandsland, ein weiterer voller Erfolg könnte den Abstand auf die obere Tabellenhälfte aber weiter verringern. Am Samstag gastiert der im Frühjahr nach zwei Spielen noch punktlose SV Grödig in der Keine Sorgen Arena.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Real ging zuhause gegen Betis Sevilla in Nachspielzeit k.o.
Auch beim Comeback von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft eine [...] mehr »
Top-Favoriten im englischen Ligapokal im Achtelfinale
Das Top-Quartett aus London und Manchester hat im englischen League Cup das Achtelfinale erreicht. Den höchsten Sieg [...] mehr »
Hannover blieb dank Harnik ungeschlagen
Hannover 96 hat am Mittwoch zum Abschluss der fünften Runde in der deutschen Fußball-Bundesliga ein 1:1-Unentschieden [...] mehr »
Altach und Sturm schwitzten, Austria, Rapid im Cup souverän
Der Mittwoch im ÖFB-Cup hat souveräne Erfolge der Wiener Großclubs Austria und Rapid sowie mühevolle [...] mehr »
Austria Wien und Rapid ziehen in die nächste Cuprunde ein
Die beiden Wiener Großklubs Austria und Rapid feierten in der 2. Runde des ÖFB-Cups klare Siege gegen unterklassige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung