Akt.:

Zehntausende englische Assistenzärzte im Streik

Assistenzärzte wollen Kürzungen nicht hinnehmen Assistenzärzte wollen Kürzungen nicht hinnehmen
Zum ersten Mal seit vier Jahrzehnten sind am Dienstag Zehntausende Assistenzärzte in England in einen 24-stündigen Streik getreten. Mit ihrem Ausstand protestieren sie gegen neue Arbeits- und Vergütungsbedingungen, die die Regierung einseitig für die Assistenzärzte im staatlichen Gesundheitsdienst (NHS) beschließen will.


Die Pläne sehen eine Kürzung der Zulagen für Nacht- und Wochenendschichten vor. Im Gegenzug bietet die Regierung eine elfprozentige Erhöhung des Grundgehalts an.

“Der neue Vertrag ist unfair und unsicher”, sagte einer der Streikposten vor dem St.-Pancras-Krankenhaus im Zentrum Londons, die Psychiaterin Florence Dalton. Schon jetzt fühlten sich viele Mitarbeiter des NHS “erschöpft, überlastet und zu wenig wertgeschätzt”, sagte die 29-Jährige. Auch mit der angebotenen Gehaltserhöhung würden sich die Nachwuchsmediziner in den Krankenhäusern mit dem neuen Vertrag schlechter stellen als vorher.

Dagegen argumentiert die konservative Regierung, die Reformen seien nötig, um jederzeit eine umfassende Gesundheitsfürsorge garantieren zu können. Der Gesundheitsdienst strich Tausende Operationen und rief alle Patienten auf, nur in dringenden Notfällen ein Krankenhaus aufzusuchen – der Notdienst bleibt von den Streiks unberührt.

Weitere Arbeitsniederlegungen sind für den 26. Jänner und den 10. Februar vorgesehen. Der Ärztegewerkschaft zufolge hatten die Nachwuchsmediziner zuletzt 1975 zu “drastischen Mitteln” gegriffen. Dies verdeutliche, dass die jetzige Entscheidung nicht leichtfertig getroffen worden sei.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Frankreich: Bei Gabun-Wahl “nicht alle Zweifel ausgeräumt”
Frankreich sieht nach der Bestätigung der umstrittenen Wiederwahl von Gabuns Präsident Ali Bongo Ondimba weiterhin [...] mehr »
Bischof Kräutler mit Memminger Freiheitspreis geehrt
Erwin Kräutler (77), langjähriger Bischof der brasilianischen Amazonasdiözese Xingu, hat den mit 15.000 Euro [...] mehr »
Polizei-Videos von Charlotte veröffentlicht
Unter dem Druck anhaltender Proteste hat die Polizei in der US-Stadt Charlotte zwei Videos von den jüngsten tödlichen [...] mehr »
Bombardements in Aleppo gehen nach kurzer Pause weiter
Nach einer kurzen Unterbrechung hat das syrische Regime seine Luftangriffe auf Rebellengebiete in der umkämpften Stadt [...] mehr »
Erneut zahlreiche Tote bei Zusammenstößen im Kongo
Bei Zusammenstößen zwischen Milizen und der Polizei im mittleren Kongo sind mindestens 28 Menschen getötet worden. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung