Akt.:

Zurich Film Festival feiert erste Dekade

Zu seiner 10. Ausgabe wächst das Zurich Film Festival weiter: 145 Filme stehen ab 25. September am Programm, davon 17 Weltpremieren, das Budget beträgt 6,9 Millionen Franken (5,7 Mio. Euro). “Das Zurich Film Festival ist ein Fest fürs Kino”, sagte Direktorin Nadja Schildknecht am Donnerstag bei der Programmpräsentation. Aus Österreich sind vier Filme mit dabei – und Ulrich Seidl als Stargast.

Korrektur melden


Eröffnet wird das Zurich Film Festival am 25. September mit dem musikalischen Biopic “Get On Up” über James Brown, den Godfather of Soul. Der Golden Icon Award geht in diesem Jahr mit Diane Keaton erstmals an eine Frau. Weitere Auszeichnungen erhalten die Regisseurin Claire Denis, Filmmusikkomponist Hans Zimmer und Produzent Michael Shamberg, die teils auch als “Masters” empfangen werden.

Einer der Meister ist auch Ulrich Seidl, dessen neuer Dokumentarfilm “Im Keller” im Rahmen einer Galapremiere präsentiert wird und der auch mit Constantin Wulffs neuer Doku “Ulrich Seidl – A Director at Work” in den Fokus gerückt wird. In der Reihe “Border-Lines” läuft Hubert Saupers jüngster Film “We Come As Friends”. Und im neuen deutschsprachigen Wettbewerb hat Sudabeh Mortezai mit “Macondo” Chancen auf ein mit 15.500 Euro dotiertes “Goldenes Auge”.

Anders als etwa das Festival del film Locarno setzt das Festival gerne auf große Namen. Neben Keaton werden etwa Antonio Banderas, Cate Blanchett, Benicio del Toro, Elyas M’Barek oder Iris Berben über den – in Zürich grünen – Teppich schreiten. Welche Filme als Gewinner aus dem Festival hervorgehen, entscheidet sich bei der Award Night am 4. Oktober im Opernhaus. In den internationalen Wettbewerben geht es um jeweils 20.700 Euro.

Das Festival hat sich in den vergangenen zehn Jahren stark entwickelt: Die Besucherzahl ist von anfänglich 8.000 auf 71.000 Besucher angewachsen, die Filmanzahl von 28 auf 145, das Budget hat sich versiebenfacht. Erstmals öffnet man sich in diesem Jahr auch dem Fernsehen: In der Reihe “ZFF TVision” werden aktuelle Serien wie “True Detective” mit Matthew McConaughey oder der Pilot zur Serie “Hand of God” auf Kinoleinwand gezeigt.

(S E R V I C E -)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Elizabeth T. Spira erhält Lessingpreis für Kritik 2018
Die österreichische Dokumentarfilmerin und Publizistin Elizabeth T. Spira, die am 24. Dezember ihren 75. Geburtstag [...] mehr »
Auf Schleuderkurs: Mozarts “Don Giovanni” in Klagenfurt
Als düsteren Trip durch die Nacht bebildert Regisseurin Florentine Klepper Wolfgang Amadeus Mozarts "Don Giovanni" am [...] mehr »
Veranstalter Arcadia Live zieht sich aus Wiesen zurück
Die Wiener Veranstaltungsagentur Arcadia Live zieht sich nach zwei Jahren der Zusammenarbeit mit der Bogner [...] mehr »
Oscar-Chancen für Fatih Akin, Haneke aus dem Rennen
Der österreichische Regisseur Michael Haneke ("Happy End") ist ebenso wie der Franzose Robin Campillo ("120 BPM") aus [...] mehr »
Rudi Klausnitzer erhielt Ehrenkreuz
Rudi Klausnitzer, einstiger Intendant der Vereinigten Bühnen Wien (VBW), ist seit Donnerstag Träger des Ehrenkreuzes [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung