Akt.:

Zuwanderung: "Brauchen Ausbildung und Zuzug"

Zuwanderung: "Brauchen Ausbildung und Zuzug"
Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl erinnert in der Diskussion über gezielte Zuwanderung an die demografische Entwicklung in Österreich. Demnach sank zwischen den Jahren 1993 und 2001 die Zahl der Geburten in Österreich um mehr als 20 Prozent.

 (1 Kommentar)

“Ohne Zuwanderung wird daher die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter hierzulande bald schrumpfen”, so Leitl am Mittwoch in einer Aussendung.

Die Wirtschaft brauche jetzt und vermehrt in Zukunft Fachkräfte und investiert daher ohnehin massiv in die Ausbildung von Jugendlichen in Österreich, hielt er fest. Leitl: “Ohne Zweifel muss Österreich das Potenzial der in Österreich lebenden Menschen bestmöglich nützen. Das reicht von gezielter Qualifizierung von Arbeitslosen über eine verstärkte Beschäftigung von Älteren bis zur Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund etwa durch Sprachausbildung schon im Kindergarten. Auch müssen wir qualifizierte Österreicher und in Österreich studierende Ausländer im Land halten.” Derzeit würden jährlich um 5.000 Österreicher mehr das Land verlassen, als nach Österreich zurückkehren.

Korrektur melden



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
CA Immo mit Gewinnsprung in ersten drei Quartalen
Der börsennotierte Immobilienkonzern CA Immo hat in den ersten neun Monaten 2017 sowohl bei den Mieteinnahmen als auch [...] mehr »
Apple-Zulieferer ließ Schüler bis zu elf Stunden arbeiten
Apple hat eingeräumt, dass sein Zulieferer Foxconn in China Schüler in überlangen Schichten zur Fertigung des neuen [...] mehr »
9/11: Pächter von World Trade Center mit Airlines einig
16 Jahre nach dem Anschlägen vom 11. September in New York hat sich der Pächter des zerstörten World Trade Centers [...] mehr »
Buwog-Prozessbeginn gegen Grasser & Co wackelt – OGH prüft
Der Prozessbeginn im Korruptionsverfahren um die Buwog-Privatisierung gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser [...] mehr »
Leitl sieht Trendwende bei den Lehrlingszahlen
Heuer im Frühjahr ist erstmals seit 2008 die Zahl der Lehrlinge im ersten Jahr wieder leicht gestiegen. Die Trendwende [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung