Akt.:

Zwei bis zehn Jahre Haft nach Überfällen auf NÖ Supermärkte

Urteil noch nicht rechtskräftig Urteil noch nicht rechtskräftig
Im Prozess um Raubüberfälle auf niederösterreichische Supermärkte sind vier Litauer am Donnerstag im Landesgericht Krems zu zwei, vier, sieben und zehn Jahren Haft verurteilt worden. Im Zweifel sei für die Angeklagten entschieden worden, begründete die Richterin die milderen Strafen als bei der teilweise aufgehobenen Entscheidung von Mai 2015. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Korrektur melden


“Es kann nicht mit einwandfreier Sicherheit festgestellt werden, dass die Mitbeschuldigten gewusst haben, dass der Erstangeklagte eine Waffe hatte”, sagte die Richterin. Nach der Berufung war das Urteil – sechs, zehn und zwölf Jahre Haft – insbesondere hinsichtlich Paragraf 143 StGB (schwerer Raub) teilweise aufgehoben worden.

Erschwerend wirkten sich bei allen Beschuldigten im Alter zwischen 28 und 32 Jahren die Vorstrafen (zwischen sechs und 19 laut internationalem Strafregister) aus. Der Erstangeklagte erbat sich Bedenkzeit, die drei Mitbeschuldigten nahmen das Urteil an. Die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab.

Der Hauptangeklagte, der sich wie im Mai als einziger schuldig bekannt hatte, fasste zehn Jahre Haft aus. Im Mai war der 29-Jährige zu zwölf Jahren verurteilt worden, wobei sich sein Geständnis beide Male mildernd auswirkte. Das Verfahren gegen einen 28-jährigen Beschuldigten war im Mai ausgeschieden worden. Der Balte, der von Supermarktmitarbeiterinnen wiedererkannt worden war, fasste nun vier Jahre aus.

Der 28-jährige Zweitangeklagte wurde zu sieben (statt zu zehn) Jahren verurteilt – neben Raub wurde er auch der Verleumdung und eines Urkundendelikts für schuldig befunden. Der Viertangeklagte (32) erhielt eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren – im Mai waren es noch sechs Jahre. Die Haft seit 22. November 2014 bzw. beim Hauptangeklagten seit 2. Jänner 2015 wird den Männern angerechnet.

Alle vier waren erst kurz vor den Überfällen aus der Haft entlassen worden – einer nur einen Tag vor einer Tat in Österreich. Die Mitangeklagten wollten ihren Aussagen zufolge Urlaub in Österreich machen. Ein 32-Jähriger gab an, bei einem versuchten Überfall in betrunkenem Zustand auf dem Rücksitz des Autos geschlafen zu haben.

Den Männern wurden Raubüberfälle in Lebensmittelmärkte verschiedener Handelsketten in Kleinpertholz in der Gemeinde Heidenreichstein (Bezirk Gmünd), in Korneuburg, Krems, Oberhausen in der Gemeinde Groß Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf) und in Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten) im Herbst 2014 zur Last gelegt. In Summe waren etwa 18.000 Euro erbeutet worden.

Die Litauer agierten in wechselnder Besetzung, der Ablauf war aber gleich: Ein Mann war der Fahrer, ein oder zwei anderen gingen unmittelbar vor Geschäftsschluss den jeweiligen Supermarkt. An der Kassa wurde eine Waffe gezogen – einer Faustfeuerwaffe täuschend ähnliche Softgun oder einen Schreckschussrevolver – und Geld verlangt oder entnommen. Vor dem mutmaßlich sechsten Coup am 22. November 2014 wurden drei der Beschuldigten in Böheimkirchen von der Polizei gestellt. Der Erstangeklagte flüchtete. Er wurde später festgenommen und ausgeliefert.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vergewaltigung angezeigt: Prozess gegen 19-Jährige wegen Falschaussage
Wegen Verleumdung und falscher Beweisaussage musste sich eine 19-Jährige aus NÖ in Eisenstadt vor Gericht verantworten. mehr »
Projekt “Jobchance” gegen Langzeitarbeitslosigkeit in NÖ
Das neue Projekt "Jobchance" soll über Lohnkostenförderungen für Betriebe Langzeitarbeitslosen in NÖ beim Weg [...] mehr »
63.680 Unterschriften gegen Ausbaupläne des AKW Dukovany
63.680 Menschen haben die kritische Stellungnahme des Landes NÖ im grenzüberschreitenden UVP-Verfahren zum geplanten [...] mehr »
Strohballen erdrückte 74-Jährige im Bezirk Scheibbs
Ein Strohballen hat am Montagabend in einem landwirtschaftlichen Betrieb in St. Georgen an der Leys (Bezirk Scheibbs) [...] mehr »
14 Jahre Haft für Überfall auf Querschnittgelähmten in NÖ
Wegen eines brutalen Raubüberfalls auf einen Querschnittgelähmten (72) und seine Betreuerin im Jänner in einem Haus [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Gibt es bald ein “Sex and the City”-Comeback?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung