Akt.:

Zwei Wanderer bei Felssturz in Ötztaler Alpen getötet

Jede Hilfe kam leider zu spät Jede Hilfe kam leider zu spät - © APA (Webpic)
Bei einem Felssturz in den Ötztaler Alpen sind am Sonntagnachmittag zwei einheimische Wanderer von herabfallenden Gesteinsmassen erschlagen worden. Laut der Landespolizeidirektion Tirol geschah das tödliche Unglück im Gemeindegebiet von Längenfeld (Bezirk Imst). Bei den Opfern handelt es sich um eine 55-jährige Frau und einen 57 Jahre alten Mann.

Korrektur melden

Die beiden waren auf einem Steig in Richtung Schneggerkogel unterwegs. Gegen 16.30 Uhr kam es nach Polizeiangaben in diesem Gebiet aus bisher noch unbekannten Umständen zu einem größeren Felssturz, der sich im Bereich unterhalb des sogenannten Nitl löste. Die beiden Wanderer befanden sich in der Sturzbahn der Gesteinsmassen und wurden in der Folge von diesen erfasst und dabei getötet.

Da sich das Auto der Wanderer am frühen Abend noch am Ausgangspunkt befand und das Duo auch zu Hause nicht angetroffen werden konnte, wurde eine Suche eingeleitet. Die beiden Vermissten konnten schließlich nur noch tot im Bereich des Felssturzes aufgefunden werden. Die beiden Leichen wurden geborgen und mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

Nach dem Felssturz hat die schlechte Sicht zunächst einen Erkundungsflug verhindert. “Die Berge sind derzeit im Nebel verhüllt”, sagte Landesgeologe Gunther Heißl am Montag im Gespräch mit der APA. Der Wanderweg sei aber gesperrt, weshalb “keine Gefahr in Verzug” sei, fügte er hinzu.

Rein aufgrund der Bilder, die es bisher von dem Felssturz gibt, könne er nicht sagen, weshalb sich die Gesteinsmassen gelöst haben, erklärte Heißl. Der Regen der vergangenen Tage könnte aber ursächlich dafür sein. In der näheren Umgebung gebe es zwar Gebiete, die für Felsstürze bekannt seien, ob sich der Unfall in einem davon ereignet hat, könne er aber noch nicht sagen, so der Landesgeologe.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Pkw-Lenkerin fuhr in Radfahrergruppe – Drei Schwerverletzte
Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin ist am Donnerstag in Söll in Tirol (Bezirk Kufstein) in eine Gruppe von Radfahrern [...] mehr »
180 Fernseher in Tirol aus Lkw gestohlen
Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch auf einem Parkplatz an der Tiroler Inntalautobahn (A12) bei Vomp 180 [...] mehr »
Holzkonzern Egger mit Umsatz-Rekord – Werk in USA geplant
Der Holzkonzern Egger mit Stammsitz in St. Johann in Tirol hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut einen Umsatz-Rekord [...] mehr »
Tiroler durch Messerstich in Wohnung schwer verletzt
Ein 24-jähriger Tiroler ist in der Nacht auf Donnerstag durch einen Messerstich in einer Wohnung in Innsbruck schwer [...] mehr »
Kilometerlanger Stau wegen Ölspur auf Tiroler Inntalautobahn
Aufgrund einer kilometerlangen Ölspur hat sich am Mittwoch ein knapp 17 Kilometer langer Rückstau auf der Tiroler [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Von “Der dunkle Turm” bis “Atomic Blonde”: Die Kinohighlights im August

Zum Filmstart von “Dunkirk”: Regisseur Christopher Nolan im Interview

Angelina Jolie: “Mein Gesicht war gelähmt”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung