Akt.:

Zweiter Pegida-“Spaziergang” in Linz geplant

Der erste "Spaziergang" kam nicht sehr weit Der erste "Spaziergang" kam nicht sehr weit
Die Pegida Oberösterreich plant einen zweiten “Spaziergang” in Linz am Samstag, 21. Februar, weil “der Sonntag von den Linken blockiert wurde”, teilte die Gruppe der APA mit. Das Bündnis “Linz gegen Rechts” rief für den 22. Februar wieder zu einer Gegendemonstration unter dem Motto “Kein Meter für Pegida” auf.

Korrektur melden


Die Gegendemonstration ist auch bereits bei der Polizei gemeldet. Auch beim ersten Marsch der “Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” am vergangenen Sonntag hatte es eine Gegendemo gegeben. Der “Spaziergang” war aufgehalten worden und schließlich zogen sich die Pegida-Anhänger zurück.

“Wir müssen jetzt dran bleiben”, sagte ein Pegida-Mitglied der APA. Man habe vor, einen “respektablen Redner” zu bringen, eine “anerkannte Persönlichkeit”, die vor dem Marsch über die derzeitige Situation in Europa sprechen werde. Eine weitere Kundgebung in einem anderen Bundesland sei bereits in konkreter Planung.

Auch die Pegida Wien möchte bald wieder auf die Straße, wurde auf Facebook versprochen. Man werde die nächste Kundgebung “sobald wie möglich” anmelden, derzeit arbeite man aber noch “an einem größeren Ordnerteam”.

Ihre Vereinsanzeige hat Pegida Wien indes zurückgezogen, bestätigte Polizeisprecher Johann Golob am Mittwoch auf Anfrage der APA. Demnach hatte der Wiener Ableger der “Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung Europas” (Pegida) angezeigt, dass er als Verein auftreten will. Das wurde jetzt aber zurückgezogen.

Die Pegida Wien hatte sich am 2. Februar auf der Freyung in der Wiener Innenstadt zu einem “Spaziergang” versammelt, zu dem rund 500 Anhänger erschienen waren. Weil eine Gegendemonstration den Weg blockierte, kam die Pegida aber nicht vom Fleck. Die Polizei ermittelt, da von den Anhängern “vereinzelt” Hitlergrüße gezeigt und “Heil Hitler” gerufen wurde. Bei der Wiener Kundgebung waren einige bekannte Proponenten der rechtsextremen Szene erschienen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Barcelona-Terror: Verdächtige planten noch größeren Anschlag
Nach den Anschlägen in Katalonien hat einer der Terrorverdächtigen vor Gericht die Vorbereitung eines noch größeren [...] mehr »
Iraks Armee eroberte Viertel von Tal Afar vom IS zurück
Kurz nach dem Beginn ihrer Offensive hat Iraks Armee die Rückeroberung der ersten Viertel der Stadt Tal Afar von der [...] mehr »
Deutsche Politiker fordern Strafmaßnahmen gegen Erdogan
Nach den verbalen Attacken der türkischen Staatsspitze gegen deutsche Politiker wird in Deutschland der Ruf nach [...] mehr »
Messerangreifer von Turku gesteht Tötung von zwei Menschen
Der Messerattentäter von Turku hat am Dienstag gestanden, zwei Menschen getötet und acht weitere verletzt zu haben. [...] mehr »
Bundesregierung plant Nachschärfungen beim Islamgesetz
Die Bundesregierung plant eine Nachschärfung des Islamgesetzes und eine Reform des Aufsichtsmodells. Anlass dafür sind [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung