Akt.:

Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag auf Moschee in Kamerun

Während des Morgengebets in einer Moschee in Kamerun hat ein Selbstmordattentäter mindestens zwölf Gläubige mit in den Tod gerissen. Der Attentäter habe seinen Sprengstoffgürtel am Mittwochmorgen in der Moschee von Kouyape in der nördlichen Region Kolofata an der Grenze zu Nigeria gezündet, verlautete von den örtlichen Sicherheitsbehörden.


Demnach betete der Attentäter zunächst mit den Gläubigen, bevor er den Anschlag beging. Unter den Opfern sei auch der Imam der Moschee.

Die Region Kolofata wird immer wieder von Boko-Haram-Kämpfern ins Visier genommen. Kamerun hat sich ebenso wie der Tschad, der Niger und Benin mit Nigeria im Kampf gegen die Islamistengruppe Boko Haram zusammengeschlossen. Im November hatte die kamerunische Armee der Islamistengruppe nach offiziellen Angaben bei einem dreitägigen Einsatz einen harten Schlag zugefügt und rund hundert ihrer Kämpfer getötet sowie 900 Geiseln befreit.

Boko Haram kämpft seit mehr als sechs Jahren für die Errichtung eines islamischen Staats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. Mindestens 17.000 Menschen wurden in dem Konflikt bisher getötet, rund 2,6 Millionen Menschen wurden durch die Gewalt in die Flucht getrieben.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nach “Asklepios” nun auch unabhängige Pflegegewerkschaft
Die selbst ernannte Ärztegewerkschaft Asklepios bekommt eine Schwesterorganisation in der Pflege. Die "Unabhängige [...] mehr »
Neuer Fellner-Sender oe24.TV gestartet
Der Fernsehsender oe24.TV ist am Montagfrüh mit Berichten über die Bodenoffensive der syrischen Armee in Aleppo, über [...] mehr »
Verlagsgruppe News baut 80 bis 100 Stellen ab
Das Sparprogramm für die Verlagsgruppe News (VGN) liegt vor. CEO Horst Pirker will insgesamt 10 Mio. Euro an Sach- und [...] mehr »
Aleppo erneut bombardiert – Hilfslieferungen in Madaja
Die syrische Metropole Aleppo ist nach Angaben von Gegnern des Präsidenten Bashar al Assad in der Nacht zum Montag [...] mehr »
Republika Srpska hält am 9. Jänner als Nationalfeiertag fest
Die bosnisch-serbische Ministerpräsidentin Zeljka Cvijanovic hat nach dem umstrittenen Referendum in der Republika [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung