Akt.:

28 Jahre Haft für Ex-Bürgermeister von Detroit

Lange Haft für den Ex-Bürgermeister Lange Haft für den Ex-Bürgermeister
Der wegen Korruption schuldig gesprochene Ex-Bürgermeister von Detroit, Kwame Kilpatrick, soll für 28 Jahre hinter Gitter. Eine Bundesrichterin verkündete das Strafmaß gegen den Kommunalpolitiker, der einst als aufsteigender Stern am Himmel der Demokratischen Partei von Präsident Obama galt. Der 43-Jährige wurde in zwei Dutzend Anklagepunkten wie Bestechlichkeit und Erpressung schuldig gesprochen.

Korrektur melden


Kilpatrick und seine Komplizen hätten das Ansehen der Autostadt beschädigt, deren Finanzkrise verschärft und die Steuerzahler Millionen Dollar gekostet, erklärte die Richterin. Mit dem Strafmaß solle deutlich werden, dass Korruption nicht geduldet werde. Kilpatrick ist seit seinem Schuldspruch im März in Haft. Er war von 2002 bis 2008 Stadtoberhaupt.

Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte Kilpatrick Schmiergelder von Unternehmern erpresst, die sich um städtische Aufträge bemüht hatten. Bis zur Verkündung des Strafmaßes habe der Ex-Bürgermeister keine Reue gezeigt, sagte die Richterin. Sie blieb mit ihrem Urteil am unteren Rand des von der Anklage geforderten Strafrahmens. Die Verteidiger hatten auf höchstens 15 Jahre Haft plädiert. Kilpatrick äußerte erst in seinem Schlusswort Bedauern über seine Handlungen. Die 30-minütige Urteilsbegründung verfolgte er ohne äußerliche Regung.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Elisabeth Köstinger auf Platz 2 der ÖVP-Bundesliste
Hinter ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird Generalsekretärin Elisabeth Köstinger auf der schwarzen Bundesliste für die [...] mehr »
Fast 600 Flüchtlinge in der Straße von Gibraltar gerettet
Die spanische Küstenwache ist am Mittwoch nach eigenen Angaben fast 600 Flüchtlingen in der Straße von Gibraltar zu [...] mehr »
Kern sieht Causa Silberstein als “politischen Fehler”
Bundeskanzler Christian Kern hat Mittwochnachmittag betont, dass man sich vom seit Montag festgenommenen Berater Tal [...] mehr »
Venezuelas Präsident Maduro besuchte Castros Grab in Kuba
Inmitten einer schweren innenpolitischen Krise und einem aufziehenden Konflikt mit den USA hat der venezolanische [...] mehr »
Kenias Oppositionsführer will Wahl vor Gericht anfechten
Der kenianische Oppositionsführer Raila Odinga will seine Niederlage bei der Präsidentenwahl vor Gericht anfechten. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Ohne Elvis hätte es keiner geschafft”: Vor 40 Jahren starb der King

Milo Moire zu Sarah Knappik: “Ich hab keinen Bock mehr auf dich!”

Daniel Craig bestätigte Rückkehr als James Bond

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung