Akt.:

Boys’ Day 2017: Möglichkeit für Burschen soziale Berufe kennenzulernen

Burschen lernen soziale Berufe beim "Boys' Day" kennen. Burschen lernen soziale Berufe beim "Boys' Day" kennen. - © Sozialministerium
Zum 10. Mal findet am 9. November 2017 der “Boys’ Day” statt. In Wien und ganz Österreich werden Burschen an diesem Aktionstag eingeladen, in Pflege- und Erziehungsberufe hineinzuschnuppern.

Korrektur melden

“Viele Berufe stecken noch immer in der Geschlechterfalle”, schreibt das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz in seiner Aussendung. Um das zu ändern und die Rollenbilder weiter zu entwickeln, wird seit mittlerweile zehn Jahren der “Boys’ Day” veranstaltet.

Boy’s Day: Vorteile für die Burschen und die Einrichtungen

Männer entscheiden sich seltener als Frauen dazu, eine Karriere als Kindergärtner oder Altenpfleger einzuschlagen. Dabei besteht der Wunsch nach mehr männlichem Personal. „Vielen Kindern fehlen in ihren Familien männliche Bezugspersonen. Männliche Kindergärtner sind deshalb sehr gefragt, doch unkonventionelle Berufswege werden noch immer selten in Erwägung gezogen. Mit dem Boys‘ Day wollen wir dazu beitragen, Rollenklischees abzubauen – denn auch Männer können hervorragende Erzieher oder Pfleger sein“, meint Sozialminister Alois Stöger.

Einrichtungen und Schulen aus ganz Österreich werden nun zum Mitmachen aufgerufen. Im Vorjahr nahmen über 360 Einrichtungen am “Boys’ Day” teil. Rund 4.700 Burschen ergriffen die Chance und lernten den Alltag der “männeruntypischen” Berufe kennen. Zudem erzählen Männer von ihren Erfahrungen im Job und auch Workshops werden angeboten. Für die Einrichtungen bietet sich hingegen die Chance, neue männliche Mitarbeiter zu gewinnen. „Wir wissen, dass es noch immer eine Hemmschwelle für Burschen gibt, einen Beruf zu ergreifen, in dem hauptsächlich Frauen tätig sind. Deshalb wollen wir das Berufswahlspektrum für männliche Jugendliche erweitern und neue Zukunftsperspektiven eröffnen. Der Einblick in die soziale Arbeitswelt ist eine Orientierungshilfe, die die Burschen motiviert und Einrichtungen dabei hilft, künftige Mitarbeiter zu gewinnen“, erklärt Sozialminister Alois Stöger.

Mehr Infos zum “Boys’ Day” gibt es hier.

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Online-Plattform “da.stinkts.net” listet rauchfreie Lokale in Österreich auf
Erfreuliche Nachrichten für Nichtraucher: Eine neue Online-Plattform gibt einen Überblick über alle rauchfreien [...] mehr »
Kinderärzte in Wien öffnen in der Grippesaison auch am Wochenende
Die Stadt Wien, die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und die Ärztekammer für Wien haben sich anlässlich der [...] mehr »
In Wien entwickelter Impfstoff gegen Gräserpollen-Allergie lindert Symptome
Ein in Wien entwickelter Impfstoff könne, laut MedUni, die Folgen einer Allergie gegen Gräserpollen um mindestens 25 [...] mehr »
Gangbetten in Wiens städtischen Spitälern: Kritik vom Stadtrechungshof
Nach einer Prüfung der Aufstellung von Gangbetten in den Spitälern des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) kommt der [...] mehr »
Öltanker vor China gesunken: Umweltkatastrophe droht
Nach der Kollision mit einem Frachtschiff vor der Küste Chinas, fing der Öltanker vor rund einer Woche Feuer. Nun ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

“Sex-Bachelor” Daniel Völz? Endlich äußert er sich selbst

In Kitzbühel regierte der “Weißwurstinator”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung