Akt.:

Carmen Jorda für Renault in der Formel 1: Schön und blond, aber langsam?

Der Däne Marco Sörensen lässt gegenüber dem dänischen “Ekstra Bladet” seinen Frust ab und geht auf die schöne Renault-Testfahrerin Carmen Jorda los.

Korrektur melden

“Ich war im Simulator zwölf Sekunden schneller als Carmen. Aber weil sie wohl hübsch und blond ist, darf sie wohl bleiben. Darum musste ich das Team verlassen”, wird Sörensen zitiert. Insider haben das Talent von Carmen Jorda immer wieder in Frage gestellt. Die hübsche Spanierin hat sich jetzt aber gegen die Vorwürfe gewehrt.

“Ich weiß ehrlich nicht, wer er ist. Ich habe ihn bei den Tests in Enstone nie gesehen. Er war letztes Jahr nicht Teil des Teams”, kontert Jorda in der spanischen AS. Für Jorda steht fest, dass sie ein Opfer ist und Sörensen seine Leistungen nur auf ihre Kosten in ein besseres Licht stellten wollte.

Auf Twitter macht sich Jorda über Sörensen lustig

Dass sie im Renn-Simulator viel lagsamer als der Däne war, bestreitet sie und holt zum Gegenschlag aus: “Ich war für gewöhnlich mehr oder weniger eine Sekunde innerhalb der Zeit von Grosjean. Wenn man Sörensens Zahlen glaubt, dass jemand elf Sekunden schneller als Romain wäre, würde wohl alle Formel-1-Teams denjenigen verpflichten.”

Make-up-Tipps von Carmen Jorda



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Formel-1-Chef Bernie Ecclestone angeblich vor Rücktritt
Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone will nach Angaben von britischen Medien noch in dieser Woche zurücktreten. mehr »
Ex-Pilot Klien rückte als “Testpilot” zum Heer ein
Bludesch - Ex-Formel-1-Pilot Christian Klien ist in Vorarlberg beim Jägerbataillon 23 bzw. im [...] mehr »
Mega-Deal bei Mercedes? Gerüchte um Vettel als Rosberg-Nachfolger ab 2018
Seitdem Nico Rosberg nach dem Gewinn der Fahrerweltmeisterschaft in der Formel 1 seinen Rücktritt bekanntgegeben hat, [...] mehr »
Rosberg kontert Lauda-Kritik: “Falsch verstanden”
Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat sich gegen die Kritik von Mercedes-Teamaufseher Niki Lauda an seinem plötzlichen [...] mehr »
Mister Verlässlichkeit der Formel 1 endlich am Ziel
Nico Rosberg hat sich mit dem Gewinn des WM-Titels für seine Geduld belohnt. Als Weltmeister löste sich der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alicia Keys provozierte mit sexy Nikab-Posting auf Twitter

Diät-Marathon von Daniela Katzenberger

Prinz Harry macht Druck: Zieht er mit Meghan zusammen?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung