Akt.:

Die Stimmen zum Spiel: Red Bull Salzburg gegen Austria Wien

Das sind die Meinungen zum Spiel Red Bull Salzburg gegen Austria Wien. Das sind die Meinungen zum Spiel Red Bull Salzburg gegen Austria Wien. - © APA/KRUGFOTO
Zwar zeigte die Wiener Austria im Schlagerspiel gegen Red Bull Salzburg in der ersten Hälfte eine starke Leistung, geriet dann aber dennoch mit 0:5 unter die Räder. Das sind die Stimmen zum Spiel.

Korrektur melden

Mit einem 5:0-Sieg feierten die Salzburger einen Kantersieg und bauten die Tabellenführung weiter aus. Die drittplatzierte Austria hat nun bereits neun Punkte Rückstand auf Rang eins.

Valon Berisha (33.) sorgte am Sonntag vor der Pause für die schmeichelhafte Führung. Nach dem Seitenwechsel waren die Salzburger klar besser und münzten ihre Überlegenheit in weitere Tore von Andreas Ulmer (48.), Hwang Hee-chan (78., 90.) und Josip Radosevic (84.) um.

Meinungen zum Spiel:

Oscar Garcia (Salzburg-Trainer): “Glückwunsch an die Austria, sie waren die ersten 30 Minuten deutlich besser, haben es da sehr gut gemacht, vor allem im Spiel mit dem Ball. Wir müssen uns da aber cleverer verhalten. Nach dem Tor hat sich das Spiel zu unseren Gunsten gedreht. Wir waren ganz einfach effizienter. Die Mannschaft hat defensiv sehr gut gearbeitet, dadurch wurden wenige Chancen zugelassen.”

Thorsten Fink (Austria-Trainer): “Am Ende ist dieses 0:5 natürlich bitter, auch weil es meine Mannschaft in der ersten Hälfte richtig gut gemacht hat. Wir hatten auch die Riesenchance von Grünwald. Dass die zweite Hälfte so verläuft, ist bitter und hätte ich mir nicht gedacht. Nach dem 0:2 hat uns der Gegner in allen Belangen ausgekontert und sich in einen Rausch gespielt. Aber meine Mannschaft muss sich auch cleverer verhalten, denn nach dem 0:3 muss ganz einfach Schluss sein. Dann muss man sich hinten reinstellen und das Ergebnis verwalten. Wir können sicher aus dem Spiel lernen, wir sind nach wie vor im Soll. Nur müssen wir noch mehr in die Defensivarbeit investieren. Salzburg kann man zur Meisterschaft bereits gratulieren, denn dieser Rückstand ist nicht mehr aufzuholen.”

(APA/Red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Dortmund besiegte Titelfluch – 2:1-Sieg im Pokalfinale
Vierter Anlauf, erster Sieg: Nach drei verlorenen Endspielen in Serie hat Borussia Dortmund den Titelfluch besiegt, für [...] mehr »
Arsenal gewann FA-Cup-Finale gegen Chelsea mit 2:1
Arsenal hat am Samstag zum 13. Mal den englischen FA-Cup gewonnen und sich zum alleinigen Rekordsieger des ältesten [...] mehr »
Meister Juventus beendete Serie-A-Saison mit Sieg
Italiens Fußball-Meister Juventus Turin hat die Serie-A-Saison am Samstag mit einem Sieg beendet. Die "alte Dame" [...] mehr »
Ein Objekt der Begierde: Amir Abdijanovic
Heiß umworben ist derzeit der erst 16-jährige Dornbirner Amir Abdijanovic. Ein Wechsel ins Ausland ist möglich. mehr »
„Wenn´s läuft, dann läuft´s, wenn´s nicht läuft…“ – Eine (vorläufige) Saisonbilanz des SCR Altach
„Wenn´s läuft, dann läuft´s, wenn´s nicht läuft........“, das ist nur eine von unzähligen Fußballphrasen. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Von “Baywatch” bis “Wonder Woman”: Die Kinohighlights im Juni

2. Baby für CR7: Geht Ronaldos Traum endlich in Erfüllung?

Lilly und Boris Becker: Darum klappt es mit dem Baby nicht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung