Akt.:

F1-Champion Hamilton plant Erfolgsära mit Mercedes

Geht es nach Hamilton, spritzt noch oft Champagner Geht es nach Hamilton, spritzt noch oft Champagner
Für Lewis Hamilton soll der zweite Formel-1-WM-Titel nicht der letzte gewesen sein. “Ich bin ganz sicher noch nicht fertig, will noch stärker zurückkommen”, betonte der Mercedes-Pilot am Montagvormittag nach seinem Triumph in Abu Dhabi. Der Brite drohte der Konkurrenz mit noch stärkeren “Silberpfeilen”, die in ihrer abgelaufenen Rekordsaison bereits 16 der 19 Rennen für sich entschieden hatten.

Korrektur melden


“Wir werden hart arbeiten, uns noch zu verbessern. Ich werde mich in den nächsten Wochen in der Fabrik so viel wie möglich einbringen, um es in die richtige Richtung zu lenken”, kündigte Hamilton an, dessen Dienstwagen bei der Jagd nach dem dritten Titel nicht die Weltmeister-Nummer 1 tragen wird. Der 29-jährige Engländer will stattdessen weiter mit der 44 fahren, wie Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bestätigte. 

Sein Champion wirkte nach einer kurzen Nacht bei seiner Pressekonferenz in einem Luxushotel schon wieder erstaunlich frisch. “Ich hatte nur einen Drink, das ist mehr als genug für mich”, verriet Hamilton. Dagegen hatte Boss Wolff die Jubelparty sichtlich mitgenommen. “Wir haben nicht den Nachtclub zerstört, dafür aber uns”, gestand der 42-jährige Wiener mit einem müden Lächeln.   

Das nächste Projekt hat aber auch Wolff schon im Visier: die langfristige Verlängerung des Ende 2015 auslaufenden Vertrags mit Hamilton. “Lewis ist ein superwichtiger Faktor für dieses Team. Wir werden jetzt ein paar Tage nachdenken und dann die Gespräche wiederbeginnen”, kündigte Wolff an. 

Hamilton hatte sich am Sonntag beim Saisonfinale auf dem Yas Marina Circuit mit seinem elften Saisonsieg den zweiten WM-Triumph nach 2008 gesichert. “Es fühlt sich einfach süßer an, vielleicht weil ich älter bin”, meinte der Champion. Sein Titelrivale Nico Rosberg war im zweiten Mercedes nur als 14. ins Ziel gekommen, weil eine Pumpe im Hybridmotor versagt hatte. “Ich muss das jetzt verarbeiten”, sagte Rosberg, versicherte aber gleichzeitig: “Ich bin stolz auf dieses Jahr.”

Schon am Dienstag wird der deutsche Vizeweltmeister bei den Testfahrten in Abu Dhabi wieder im Auto sitzen, Enttäuschung hin oder her. “Ich weiß nicht, in welchem Zustand ich sein werde”, scherzte Rosberg. Für den Sohn des finnischen Ex-Weltmeisters Keke Rosberg gilt es bei den Übungsrunden, schon wieder Schwung für 2015 zu holen. “Der Nico wird zurückkommen”, betonte Motorsportchef Wolff.

Bereits jetzt gilt Mercedes erneut als klarer Favorit für die kommende Saison. Zu übermächtig war das Werksteam in diesem Jahr mit den neuen Sechszylinder-Turbomotoren. Auch Hamilton sieht sein Team noch längst nicht am Ende seiner Entwicklung. “Ich suche sicher nach keiner neuen Herausforderung. Ich fühle mich sehr glücklich hier”, beteuerte der vierte Brite nach Jackie Stewart (1969, 1971, 1973), Jim Clark (1963, 1965) und Graham Hill (1962, 1968) mit mehr als einem WM-Titel in der Motorsport-Königsklasse.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Weltmeister Hamilton hat schon Heißhunger auf Palatschinken
Mit dem Grand Prix am Sonntag (Start: 14.00 MEZ/live ORF eins, RTL und Sky) in Abu Dhabi verabschiedet sich die Formel 1 [...] mehr »
Toro Rosso 2018 mit Gasly und Hartley
Der Franzose Pierre Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley sind in der kommenden Saison die Stammpiloten von Toro [...] mehr »
Pirelli sagte wegen Sicherheitsbedenken Reifentests ab
Wegen Sicherheitsbedenken hat Pirelli den geplanten Reifentest auf der Formel-1-Rennstrecke in Sao Paulo in dieser Woche [...] mehr »
Vettel nach Brasilien-Sieg vor Vizeweltmeistertitel
Sebastian Vettel hat in Brasilien einen großen Schritt hin zum Vizeweltmeistertitel in der Formel 1 gemacht. Der [...] mehr »
Vettel nach Brasilien-Sieg vor Vizeweltmeistertitel
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel steht nach dem Sieg beim Grand Prix von Brasilien vor dem Vize-Weltmeistertitel in der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung