Akt.:

Fenninger, Görgl, Hütter fix für Damen-Abfahrt

Nicole Hosp muss um ihren Startplatz kämpfen Nicole Hosp muss um ihren Startplatz kämpfen
Anna Fenninger, Elisabeth Görgl und Cornelia Hütter sind am Mittwochabend (Ortszeit) in Beaver Creek wie erwartet als ÖSV-Fixstarterinnen für die Damen-WM-Abfahrt am Freitag (19.00 Uhr MEZ) präsentiert worden. Um den vierten Platz rittern wie angekündigt Nicole Hosp und Nicole Schmidhofer am Donnerstag im Abschlusstraining. Sollte es keine fairen Bedingungen geben, gibt es einen Trainerentscheid.

Korrektur melden


“Die Schnellere bekommt den Startplatz”, legte sich Damenchef Jürgen Kriechbaum einerseits klar fest, verwies aber auf die Möglichkeit unfairer Bedingungen. Zudem könnte es den Vergleich zwischen Niki (Hosp) und Nici (Schmidhofer) erschweren, dass die Tirolerin schon mit Nummer drei kommt und Schmidhofer erst mit 25.

Schmidhofer sprühte am Vorabend der Quali vor Selbstvertrauen. “Ich bin locker drauf, habe nichts zu verlieren und die Strecke liegt mir ganz gut”, sieht sich die Steirerin in einer ähnlichen Situation wie ihre engere Landsfrau Hütter, die im Super-G nach einer kompromisslosen Fahrt Vierte geworden war. “Das Gemeine ist, dass die Strecke uns beiden gut liegt. Es tut weh, dass eine von uns zuschauen muss. Ich denke, wir verzichten auf eine Medaillen-Anwärterin”, sagte Schmidhofer.

Hosp sieht es ähnlich. “Ein Rennen vor dem Rennen ist zwar nicht ideal, ich hätte es aber ja auch schon vorher klar machen können”, sagte die neuerdings mit modischer Brille auftretende Tirolerin. Für sie spreche: “Ich bin in Form und die Strecke liegt mir.” Den Ausfall im Super-G hat Hosp sofort abgehakt. “Ich habe ihn nicht einmal analysiert.” Auch Hosp hoffte auf eine faire Qualifikation. “Wenn die Zeit zählt, ist das die fairste Lösung.”

Ein persönlicher Konflikt komme deshalb bestimmt nicht auf. “Das wird zwischen Start und Ziel entschieden”, so Hosp. Schmidhofer gab sich keck: “Die Niki bekommt eh noch mehrere Chancen. Ich will fahren.”

Hütter hat ihren Ärger über die knapp verpasste Super-G-Medaille ebenfalls rasch vergessen. Als erster Prellbock hatte ihr ebenfalls dem ÖSV angehörender Freund Christian Walder noch im Ziel am Telefon herhalten müssen. “Dann ging es wieder”, erinnerte sich Hütter lachend.

Ihr Motto für Freitag: “Neues Rennen, neues Glück.” Verflogen ist auch die kurzfristige Irritation, weil Hütter ihren bisher größten Erfolg nicht wie geplant am Abend zusammen mit Fenninger im Haus Ski Austria feiern konnte. Ihr Anhang mit Vater Karl und einigen Serviceleuten war zu groß gewesen.

Gegessen und gefeiert wurde daraufhin im US-Haus. “Blöde Umstände sind zusammen gekommen. Das Wichtige an dem Tag war aber, dass ich ein gutes Rennen gefahren bin. Wir haben trotzdem eine Gaudi gehabt”, hakte Hütter das Thema ab. “So was bringt mich sicher nicht aus dem Tritt.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ÖSV-Biathleten vor Weltcup-Auftakt gut in Schuss
Der Heim-Weltcup in Hochfilzen vom 8. bis 10. Dezember und die Olympischen Spiele im Februar sind die Höhepunkte für [...] mehr »
Brem und Shiffrin in Killington besonders im Fokus
Nach einem Jahr Verletzungspause kehrt Eva Maria Brem am Samstag beim Riesentorlauf in Killington ins Weltcupgeschehen [...] mehr »
ÖSV-Langlauf-Trio bei Weltcupauftakt in Sprint-Quali out
Alle drei ÖSV-Athleten sind beim Weltcupauftakt der Langläufer in Ruka in der Klassiksprint-Qualifikation [...] mehr »
Speed-Start im Ausnahme-Zustand – Norweger Favoriten
2017 erfolgt der Start in die Speedsaison der Herren unter besonderen Umständen. Knapp zwei Wochen nach dem tödlichen [...] mehr »
Auch zweites Abfahrtstraining in Lake Louise abgesagt
Wie befürchtet ist auch das zweite Abfahrtstraining der alpinen Skiherren in Lake Louise am Donnerstag abgesagt worden. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung