Akt.:

FPÖ-Minister Hofer will Vermögenszugriff bei Arbeitslosen nicht ausschließen

Verkehrsminister Norbert Hofer schließt einen Vermögenszugriff bei Langzeitarbeitslosen nicht aus. Verkehrsminister Norbert Hofer schließt einen Vermögenszugriff bei Langzeitarbeitslosen nicht aus. - © APA/HERBERT PFARRHOFER
FPÖ-Minister und Regierungskoordinator Norbert Hofer schließt einen Vermögenszugriff bei Langzeitarbeitslosen nicht aus. Das solle zwar nicht generell der Fall sein, es gebe aber Fälle, in denen es gerecht sei. Besonders junge Langzeitarbeitslose sollen zur Kasse gebeten werden.

Korrektur melden

Hofers Parteikollegin Sozialministerin Beate Hartinger hatte einen möglichen Zugriff auf das Vermögen von Langzeitarbeitslosen zuletzt in Abrede gestellten, beim Koalitionspartner ÖVP wollte man ein solches Vorgehen indes nicht ausschließen. Am Rande des Ministerrats meinte Hofer, dass es einen Zugriff auf Vermögen in gewissen Fällen durchaus geben könne, dies soll aber nicht generell der Fall sein. Grundsätzlich gehe es darum, dass künftig jene, die länger eingezahlt haben, ein höheres Arbeitslosengeld bekommen sollen: “Es wird Fälle geben, wo dieser Zugriff auch fair und gerecht ist. Wenn zum Beispiel jemand in sehr jungen Jahren beschließt ‘Ich will meinen Beitrag am Arbeitsmarkt nicht leisten’ – dann kann diese Person nicht gleich behandelt werden wie der Arbeitnehmer, der 55 Jahre alt ist, unverschuldet die Arbeit verliert und dann ähnliche Leistungen bekommt wie die andere Person.”

Voller Familienbonus ab 1.700 Euro Einkommen

Punkto Familienbonus sagte der Verkehrs- und Infrastrukturminister dort, “dass der volle Betrag, die 1.500 Euro, schon ab einem Einkommen von 1.700 Euro brutto monatlich voll schlagend wird”. ÖVP-Regierungskoordinator und Kanzleramtsminister Gernot Blümel umriss die Ziele der Regierung folgendermaßen: “Uns geht es nicht darum, weitere Transferleistungen zu erhöhen. Uns geht’s darum, den Menschen weniger wegzunehmen. Die Steuern und Abgabenquote ist so hoch in Österreich, dass den Menschen immer weniger bleibt.”

Kern: Wahlkampfversprechen nicht eingehalten

Hofer und Blümel diskutierten in der Dienstagabend aufgezeichneten Puls 4-Sendung mit SPÖ-Chef Christian Kern und NEOS-Parteichef Matthias Strolz und lieferten sich streckenweise einen harten Schlagabtausch mit den beiden Oppositionsführern. Kern warf den Regierungsparteien vor, nicht zu liefern, was versprochen wurde. “Was wir erleben ist, dass es eine Reihe von Reformversprechen gegeben hat – davon sind bestenfalls homöopathische Dosen über”, so Kern. Strolz ortete unterdessen richtige Ansätze, vermisst aber ein Gesamtkonzept der Regierung: “Sie wollen an zehn verschiedenen Ecken Geschenke verteilen, damit Sie uns beschäftigen können in der Republik. Aber Sie haben ihr Versprechen nicht eingehalten, dass Sie aus einem Guss die Menschen entlasten.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
London zahlt mehr für Grenzkontrollen in Calais
Großbritannien wird zusätzlich 44,5 Millionen Pfund (50,24 Mio. Euro) für den Grenzschutz am Ärmelkanal in [...] mehr »
Funke-Gruppe blitzte im “Krone”-Streit vor Höchstgericht ab
Die Funke Gruppe als Miteigentümer der "Kronen Zeitung" ist beim Schweizer Höchstgericht in Sachen "Krone" abgeblitzt, [...] mehr »
Trumps Infrastruktur-Plan nimmt Gestalt an
Der billionenschwere Plan von Präsident Donald Trump zur Modernisierung der maroden US-Infrastruktur nimmt allmählich [...] mehr »
Tirol-Wahl: Fünf Parteien schlossen Wahlkampfvereinbarung
Fünf der acht bei der Tiroler Landtagswahl am 25. Februar antretenden Parteien haben am Donnerstag eine [...] mehr »
Wieder Wirbel um FPÖ-Haltung zu Bosnien-Herzegowina
Die Position der FPÖ zu Bosnien-Herzegowina sorgt erneut für Wirbel. Diesmal geht es um Aussagen von Vizekanzler [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Armer Bachelor: Seine Mädels suchen sich andere TV-Hotties

Youtube-Star Jana Klar ist beim 5. Wiener Vegan Ball dabei

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung