Akt.:

Johaug holte Tour-de-Ski-Gesamtsieg, Stadlober Elfte

Johaug konnte ihre Landsfrau noch einholen Johaug konnte ihre Landsfrau noch einholen
Topfavoritin Therese Johaug hat ihre norwegische Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg im Finale der Tour de Ski auf die Alpe Cermis noch abgefangen. Johaug gewann das Berg-Verfolgungsrennen über 9 Kilometer am Sonntag überlegen vor ihren teaminternen Widersacherinnen Östberg und Heidi Weng. Teresa Stadlober verbesserte sich auf der achten Etappe im Val di Fiemme noch auf den elften Endrang.

Korrektur melden


Im Vorjahr war die Salzburgerin Gesamt-Zehnte geworden. Bei der aktuellen Auflage zeigte sie in beiden Stilarten mit Top-Ten-Ergebnissen auf. Im besonders schweren Bergrennen zum Schluss machte sie mit starker Laufzeit zwei Plätze gut und wurde unmittelbar hinter der US-Amerikanerin Jessica Diggins zweitbeste Nicht-Skandinavierin.

Johaug jubelte nach einer neuerlichen Galavorstellung im steilen Schlussanstieg über ihren zweiten Tour-Sieg nach 2014. Bald nach Beginn der Steigung hatte sie ihren 39-Sekunden-Rückstand auf Östberg wettgemacht. Bis ins Ziel hängte sie ihre zwei Jahre jüngere Teamkollegin noch mehr als zwei Minuten ab. Weng kam Östberg noch bis auf rund 50 Sekunden nahe. Vierte mit dem Riesenrückstand von fast acht Minuten wurde die ehemalige Tour-Siegerin Charlotte Kalla aus Schweden.

Im Vorjahr war Johaug hinter der diesmal wegen einer Babypause fehlenden Marit Björgen Zweite gewesen. Auch damals hatte es einen norwegischen Triple-Erfolg gegeben.

Bei den Männern siegte ebenfalls Norwegen. Martin Johnsrud Sundby gewann als erster Langläufer zum dritten Mal in Folge die Tour de Ski. Der 31-Jährige triumphierte am Sonntag mit dem Rekordvorsprung von mehr als drei Minuten vor seinem Landsmann Finn Haagen Krogh und dem Russen Sergej Ustjugow. Sein Teamkollege Petter Northug fiel im abschließenden Bergrennen über 9 km noch vom zweiten auf den vierten Rang zurück.

Sundby war mit 2:51 Minuten Vorsprung auf Northug in die Schlussetappe gegangen. Dieses Guthaben baute der Saisondominator bis ins Ziel noch auf 3:15,7 Minuten aus. Mit Bernhard Tritscher war der letzte Österreicher bereits nach dem Freitag-Rennen aus der Tour ausgestiegen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neue Sprung-Serie in Norwegen mit 100.000 Euro dotiert
In Norwegen wird ab der kommenden Saison eine neue Skisprung-Serie im Rahmen des Weltcups und als Pendant zur [...] mehr »
Landertinger laboriert an Bandscheibenvorfall – Keine OP
Die Rückenschmerzen, mit denen sich Biathlon-Vizeweltmeister Dominik Landertinger seit eineinhalb Wochen herumschlägt, [...] mehr »
Altach knöpft Salzburg Unentschieden ab
SCR Altach erkämpfte sich im Heimspiel gegen Meister Red Bull Salzburg ein 0:0-Unentschieden. mehr »
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “The Whole Truth”

Neue Klage auf Unterlassung gegen Model Gina-Lisa Lohfink

Football: Lady Gaga tritt in Halbzeit der Super Bowl auf

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung