Akt.:

Lufthansa hat Milliardenpolster für Zukäufe

Lufthansa hat keine finanziellen Sorgen Lufthansa hat keine finanziellen Sorgen - © APA (dpa)
Die Deutsche Lufthansa, Konzernmutter der AUA, sieht sich nach dem Kauf von Teilen der insolventen Air Berlin für weitere Übernahmen gerüstet. “Weitere Konsolidierungsschritte in Europa werden kommen und wir wollen in diesem Prozess aktiv beteiligt sein”, sagte Finanzvorstand Ulrik Svensson der “Börsen-Zeitung” (Samstagausgabe).

Nach seinen Worten liegt die Liquidität des Konzerns derzeit bei mehr als sechs Milliarden Euro, allerdings seien davon Mittelabflüsse von 1,5 Milliarden für den Air-Berlin-Deal und 1,6 Milliarden Euro für den Pensionsfonds der Flugbegleiter abzuziehen. Die Übernahme der Air-Berlin-Teile werde Lufthansa langfristig helfen, die Kosten zu senken, sagte Svensson.

Sowohl die Luftfahrtgesellschaft Walter als auch die österreichische Airline Niki hätten günstige Kostenstrukturen. Außerdem gebe es mit zunehmender Größe Skaleneffekte. Sehr zufrieden sei er mit der Entwicklung der neuen günstigen Plattform Eurowings. Das Unternehmen werde schon in diesem Jahr operativ in den schwarzen Zahlen landen.

Überlegungen, Eurowings mittel- oder langfristig in Teilen abzugeben, etwa durch ein IPO, erteilte Svensson eine Absage: “Wir haben noch viele Pläne mit Eurowings, da wäre es nicht sinnvoll, andere Anteilseigner mit ins Boot zu nehmen.” Zu einem möglichen Gebot für die italienische Alitalia sagte der seit 1. Jänner amtierende CFO: “Den Analysten habe ich erst einmal empfohlen, einen eventuellen Alitalia-Deal noch nicht in ihre Modelle einzurechnen”.

(APA/ag.)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Lauda verspricht Job für alle Niki-Mitarbeiter
Der Airlinegründer und frühere Rennfahrer Niki Lauda wendet sich nun in einem an die Medien verteilten offenen Brief [...] mehr »
Apple will 20.000 Arbeitsplätze in den USA schaffen
Apple hat Milliardeninvestitionen und die Schaffung von 20.000 Arbeitsplätzen in den USA angekündigt. Die [...] mehr »
Hofer will Rahmenbedingungen für ÖBB sicherstellen
Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) hat die ÖBB-Spitze zu einem ersten Arbeitsgespräch getroffen. Dabei legte [...] mehr »
Niki-Verkauf: Lauda verspricht in offenem Brief Jobs für alle Mitarbeiter
Im Zuge des Verkaufs der insolventen Fluglinie Niki wendet sich der Airlinegründer Niki Lauda nun mit einem offenen [...] mehr »
“Solidarität für Post-Bedienstete”: Manuela Auer fordert Besserung der prekären Arbeitssituation
Für Manuela Auer, Vizepräsidentin der Arbeiterkammer Vorarlberg, ist die derzeitige Situation in der Post AG nicht [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Die größten Teenieschwärme und was sie heute machen

Halle Berry ohne Slip auf dem Red Carpet

Kim Kardashians drittes Kind ist geboren: Ein Mädchen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung