Akt.:

Nitsch-Aktion sorgt bei tasmanischem Festival für Kritik

Hermann Nitsch sorgt wieder einmal für Wirbel Hermann Nitsch sorgt wieder einmal für Wirbel - © APA (dpa)
Die 150. Aktion von Hermann Nitsch findet am 17. Juni im Rahmen des Dark Mofo Festivals im australischen Tasmanien statt – und sorgt im Vorfeld für Kritik, die den erprobten Nitsch-Kennern in seiner Heimat Österreich aus den 1970er Jahren bekannt vorkommen dürfte. Tierschützer beklagen, dass die Einbeziehung eines zuvor geschlachteten Stiers in die Kunstaktion “respektlos” sei.

Korrektur melden

Obwohl das Tier nicht bei der Aktion selbst, sondern im Vorfeld auf “humane Weise” auf einem Schlachthof getötet wird, stoßen sich Tierschützer, die rund 2.000 Unterschriften gegen die Aktion gesammelt haben, an der Verwendung der Tierleiche in der Performance. “Auch wenn es human und respektvoll getötet wird, was danach passiert ist sicher nicht respektvoll”, so Tierschützer Peter West gegenüber dem “Guardian”.

Für das vom Museum of Old and New Art in der Stadt Hobart ausgerichtete Festival stellt die Nitsch-Aktion, die laut Festivaldirektor Leigh Carmichael “mit Fleisch, Fisch, Früchten, Blut, Live-Performance und Orchester” aufwartet, einen Höhepunkt dar. “Es ist eine heftige und kraftvolle Sache, es konfrontiert und lässt mich definitiv meine eigene ethische Haltung zu dieser Arbeit hinterfragen”, so Carmichael im “Guardian”.

Museums-Gründer David Walsh bezeichnet Nitsch als “fettes, dementes Faultier, ein Prachtkerl und meiner Meinung nach ein großartiger sozialer Künstler, der mit seinem schmutzigen Spektakel eine Aussage macht, die keiner noch so großen Facebook-Frivolität jemals gelingen wird.”

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wertvolle Werke von Rembrandt und Renoir in Italien gestohlen
Als Käufer getarnt sollen zwei Männer millionenschwere Werke der Maler Rembrandt (1606-1669) und Renoir (1841-1919) [...] mehr »
“Philipp Lahm” im Münchner Residenztheater
Mit dem Stück "Philipp Lahm" bringt das Münchner Residenztheater erstmals ein Stück mit dem Namen eines bekannten [...] mehr »
“Schweigen der Lämmer”-Regisseur Jonathan Demme gestorben
Der Oscar-gekrönte Regisseur Jonathan Demme arbeitete in Hollywood mit den größten Schauspielern. Nun trauern Stars [...] mehr »
Eigentümer hat Raubkunst-Gemälde zurückgezogen
Das als Raubkunst identifizierte "Porträt eines Mannes" von Bartholomäus van der Helst wird am Mittwochabend doch [...] mehr »
Neues Museum für Geschichte wird Teil des Grazer Joanneums
Das neue Grazer Museum für Geschichte wird in Zukunft die kulturhistorische und die multimedialen Sammlungen des [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Mel B.: Pikanter Sex-Dreier-Zoff mit der schönen Ex-Nanny!

Tabubruch: Ungewohnt private Einblicke von William und Harry

Selena Gomez überrascht mit neuer Frisur

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung