Akt.:

NR-Wahl: Van der Bellen unterschreibt keine Ernennungen mehr

Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen. - © APA/Helmut Fohringer
Bis zur Angelobung der neuen Regierung nach der Nationalratswahl wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen keine Ernennungsdekrete mehr unterschreiben.

Korrektur melden

Bundespräsident Alexander Van der Bellen unterschreibt bis zur Angelobung der neuen Regierung keine Ernennungsdekrete mehr. Wie schon sein Vorgänger Heinz Fischer unterzeichnet er schon seit Mitte August – also zwei Monate vor der Nationalratswahl – keine Neubesetzungen zeitlich befristeter Führungspositionen mehr, berichtet der “Standard” (Donnerstag-Ausgabe).

Bis dahin können die Minister keine neuen Sektions- und Gruppenleiter vorschlagen. Es ist also nicht möglich, dass Minister noch schnell Vertrauensleute in Spitzenpositionen der Verwaltung hieven.

Zahlreiche Rochaden im Kabinett

Dies geschieht nicht selten: Zwischen 2014 und 2017 (Stichtag 15. Juni) wurden 32 Kabinettsmitarbeiter in leitende Verwaltungspositionen in den Ministerien befördert, ergab eine Anfragenserie der Grünen. Der größte Teil (21 Mitarbeiter) wechselte in “eine höherwertige Verwendung in der Verwaltungshierarchie”, zehn Mitarbeiter wurden zu Abteilungsleitern ernannt und im Innenministerium wurde Anfang des Jahres der Kabinettschef von Wolfgang Sobotka (ÖVP), Michael Kloibmüller, zum Chef der Sektion “Präsidium” ernannt.

Im Innenministerium gab es insgesamt die meisten Aufsteiger (fünf), jeweils drei Kabinettsmitarbeiter wurden von Außenminister Sebastian Kurz, Finanzminister Hans Jörg Schelling, Umweltminister Andrä Rupprechter (alle ÖVP) sowie SPÖ-Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (bzw. ihrer Vorgängerin Gabriele Heinisch-Hosek) hausintern befördert. Dazu kamen noch mindestens drei Wechsel in staatsnahe Betriebe – wobei diese Frage, so der “Standard”, nicht von allen Ressorts beantwortet wurde.

(APA, Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
70 Prozent für Rauchverbot in Gastronomie
Das hat eine aktuelle Studie der Ärzte-Initiative gegen Raucherschäden bestätigt. mehr »
Grasser-Prozess: Schöffenschwund gefährdet Prozessablauf
Von den insgesamt 12 Schöffen, die von Anfang an beim Grasser-Prozess dabei waren, sind nur noch sieben übrig. Vier [...] mehr »
Schulz will nach zwei Jahren GroKo Bilanz ziehen
SPD-Chef Martin Schulz will für den Fall einer Neuauflage der Großen Koalition in Deutschland nach zwei Jahren [...] mehr »
Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt
Einer der Anführer der Demokratiebewegung in Hongkong, Joshua Wong, ist zu einer weiteren Haftstrafe verurteilt worden. [...] mehr »
Grüne und NEOS üben sich vor NÖ-Wahl in Zuversicht
Sollten auch im kommenden niederösterreichischen Landtag wieder fünf Fraktionen vertreten sein, würde dies bedeuten, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

The Cranberries: Sängerin Dolores schickte kurz vor ihrem Tod diese Nachricht

Promis für tot erklärt – Die fünf kuriosesten Fake-Meldungen

Mit diesem Foto kämpft Demi Lovato gegen ihre Bulimie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung