Akt.:

Polizei schlug Protestaktion von Studenten in Myanmar nieder

Studenten protestieren gegen neues Bildungsgesetz Studenten protestieren gegen neues Bildungsgesetz
In der einstigen Militärdiktatur Myanmar hat die Polizei eine Aktion von Studenten am Dienstag blutig niedergeschlagen. Sie schlugen auf rund 50 junge Leute ein, die mit Protestplakaten durch eine Polizeisperre brechen wollten, berichteten Augenzeugen in Letpadan rund 145 Kilometer nördlich der Hafenstadt Rangun.


30 seien in Lastwagen gepfercht und davon gefahren worden. Andere hätten in einem buddhistischen Kloster Zuflucht gefunden.

Die Studenten protestieren seit Wochen gegen ein neues Bildungsgesetz. Sie verlangen unter anderem unabhängige Studentenverbände und modernere Lehrpläne. Sie marschierten seit Jänner aus Mandalay Richtung Süden und wollten nach Rangun. Die Polizei stoppte sie in Letpadan, wo sie seit mehr als einer Woche kampierten.

Die Behörden erlaubten den Studenten am Dienstag zunächst, ihren Weg fortzusetzen, aber ohne Plakate und ohne Schlachtrufe. Die Studenten hatten das abgelehnt. Myanmar ist seit dem Ende der jahrzehntelangen Militärdiktatur 2011 im Umbruch. Parlament und Regierung werden aber nach wie vor vom Militär kontrolliert. Die auf dem Papier zivile Regierung versucht die wirtschaftliche Öffnung. Die Veränderungen gehen vielen Gesellschaftsgruppen aber nicht schnell genug.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Erster Parteitag von Macrons La Republique en Marche
Die Bewegung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kommt heute, Samstag, in Lyon zu ihrem ersten Parteitag [...] mehr »
Bürgerrechtler Jesse Jackson hat Parkinson
Der amerikanische Bürgerrechtler Jesse Jackson (76) leidet an Parkinson. Das teilte der zweifache ehemalige [...] mehr »
Syrien: Tote bei IS-Bombenanschlag auf Flüchtlingslager
Bei einem Bombenanschlag der Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) auf ein Flüchtlingslager in Syrien sind 20 [...] mehr »
Kern sieht Maßnahmen im Sicherheitsbereich kritisch
Die Einigung von ÖVP und FPÖ in den Koalitionsverhandlungen auf ein Sicherheitspaket hat für Bundeskanzler Christian [...] mehr »
Konrad: ÖVP-FPÖ “sicher nicht meine Wunschregierung”
Ex-Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad zeigt sich im Wirtschaftsmagazin "Trend" zu einer offenbar bevorstehenden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung