Akt.:

Reus führte Dortmund bei 4:2 gegen Mainz von Abstiegsrängen

Torjubel von Reus und Kollegen Torjubel von Reus und Kollegen
Borussia Dortmund hat erstmals seit der 14. Runde die Abstiegsplätze der deutschen Fußball-Bundesliga wieder verlassen. Der BVB besiegte am Freitag den FSV Mainz 05 von ÖFB-Teamkicker Julian Baumgartlinger vor Heimpublikum 4:2 (0:1). Dortmund liegt dank des zweiten Siegs en suite nun auf Platz 14, direkt hinter den punktgleichen Mainzern.

Korrektur melden


Vor 80.200 Zuschauern hatte der deutsche Teamkicker Marco Reus mit einer Vorlage und mit einem Tor (55.) großen Anteil am Sieg. Außerdem trafen Neven Subotic (49.), Pierre-Emerick Aubameyang (71.) und Nuri Sahin (78.) für den BVB. Für Mainz erzielten Elkin Soto (1.) und Yunus Malli (57.) die Tore. Dortmund liegt nun auf Platz 14, direkt hinter den punktgleichen Mainzern.

Ohne Kapitän Mats Hummels (Virus-Infekt) kassierte Schwarz-Gelb nur nach wenigen Sekunden schon den ersten Gegentreffer. Zwar traf Reus in der vierten Minute die Stange, zur Halbzeit sah es aber so aus, als würde der BVB seine Unserie fortsetzen: In der bisherigen Saison konnte der abgestürzte Vizemeister bis dahin kein einziges Mal in der Liga einen Rückstand in einen Sieg umwandeln.

Erst als Subotic mit einem Kopfball den Ausgleich erzielte, schien das Selbstvertrauen zurückzukehren, die BVB-Truppe war nicht wiederzuerkennen. Auf Vorlage von Ex-Salzburger Kevin Kampl erzielte Reus die Führung, nochmals mussten die Hausherren aber zittern: Malli überwand auf der Gegenseite Weidenfeller zum 2:2, die gesamte BVB-Verteidigung wirkte dabei nicht glücklich. Dann aber legte der in der zweiten Hälfte starke Reus den Ball auf Aubemayang auf, der sich diese Chance nicht nehmen ließ. Sahin machte das Glück des BVB im Finish perfekt und atmete danach auf: “Für den Kopf, für die Tabelle, für unsere Moral ist das superwichtig.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Bayern starten als Topfavorit in die 55. Bundesliga-Saison
Neue Anstoßzeiten, alte Favoriten, viel Tradition. Nach langer Sommerpause von 13 Wochen startet die deutsche [...] mehr »
Topangebot von Konyaspor: Petar Filipović verlässt Austria Wien
Innenverteidiger Petar Filipović wird Austria Wien verlassen und zum türkischen Erstligisten Konyaspor wechseln. mehr »
“Abgebrüht und abgekocht” – Tel Aviv für Altach harte Nuss
Der SCR Altach strebt im Fußball-Europacup das nächste Highlight der Vereinsgeschichte an. Gegner in der [...] mehr »
Austria nimmt in Osijek erstes großes Saisonziel ins Auge
Die Austria nimmt ihr erstes großes Saisonziel ins Visier. Wie im Vorjahr wollen die Wiener den Sprung in die Europa [...] mehr »
Filipovic vor Wechsel von Austria zu Konyaspor
Mit Petar Filipovic wird die Austria eine weitere Stammkraft verlassen. Der Innenverteidiger saß Mittwochvormittag [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Ohne Elvis hätte es keiner geschafft”: Vor 40 Jahren starb der King

Milo Moire zu Sarah Knappik: “Ich hab keinen Bock mehr auf dich!”

Daniel Craig bestätigte Rückkehr als James Bond

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung