Akt.:

Russland will in Syrien-Konfliokt vermitteln

Die russische Regierung will in den kommenden Wochen sowohl den syrischen Außenminister Walid Muallem als auch Oppositionsführer Ahmed Moaz al-Khatib empfangen. Khatib werde “in den nächsten zwei bis drei Wochen” in Moskau erwartet, erklärte Vize-Außenminister Michail Bogdanow am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Muallem solle vor Monatsende nach Moskau kommen.


Der russische Außenminister Lawrow hatte Khatib, den Chef des syrischen Oppositionsbündnisses Nationale Koalition, erstmals am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz Anfang Februar getroffen. Moskau ist einer der letzten Verbündeten der syrischen Führung um Präsident Assad. Gemeinsam mit China hat Russland mehrfach Resolutionen des UN-Sicherheitsrats gegen Assad verhindert.

Der Aufstand gegen die syrische Regierung dauert seit März 2011 an und weitete sich mittlerweile zu einem Bürgerkrieg aus. Schätzungen der UNO zufolge wurden dabei bereits fast 70.000 Menschen getötet.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
260 Kurdenkämpfer bei türkischer Offensive in Syrien getötet
Bei der türkischen Militäroffensive in der nordsyrischen Region Afrin sind nach Armeeangaben mindestens 260 Kämpfer [...] mehr »
EU-Innenkommissar pocht auf Flüchtlingsaufnahme in Osteuropa
In den Verhandlungen über Europas Asylreform hat EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos die anhaltende Weigerung [...] mehr »
Kneissl will in Türkei positive Gesprächsatmosphäre schaffen
Nach jahrelanger Eiszeit zwischen Wien und Ankara unternimmt Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) einen Versuch zur [...] mehr »
Angriff auf Save the Children in Ostafghanistan
Unbekannte haben in der ostafghanischen Stadt Jalalabad das Büro der internationalen Hilfsorganisation Save the [...] mehr »
Deutsche Behörden verstärkten heimliche Handyüberwachung
Die deutschen Sicherheitsbehörden nutzen einem Medienbericht zufolge vermehrt Handydaten, um Verdächtige zu orten. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promis, von denen wir nicht wussten, dass sie bisexuell sind

“Sage Nein”: Micaela Schäfer will keinen Heiratsantrag mehr

Oscars 2018: Alle Nominierungen im Überblick

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung