Akt.:

Sarkozys Kandidat Pflimlin neuer französischer Fernsehchef

Sarkozys Kandidat Pflimlin neuer französischer Fernsehchef
Das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Frankreich bekommt einen vom Staatsprä­sidenten direkt nominierten Chef: Das Parlament billigte am Dienstag die Entscheidung für den Elsässer Rémy Pflimlin (56).

Korrektur melden

Der Neffe des ehemaligen Ministerpräsidenten Pierre Pflimlin war bereits Generaldirektor des TV-Senders France 3. Seine Karriere begann 1985 bei der Straßburger Tageszeitung “Les Dernières Nouvelles d’Alsace”. Zuletzt organisierte er die Rekapitalisierung des nationalen Pressevertriebs Presstalis. Der scheidende Chef Patrick de Carolis hatte sich 2008 mit Sarkozy angelegt und eine Äußerung des Präsidenten zum Programm der Sender als “falsch und dumm” bezeichnet.

Sarkozy hatte in seiner Fernsehreform 2008 entschieden, dass der Staatspräsident künftig den Chef von France Télévisions nominiere. Die Nominierung muss dann vom Aufsichtsgremium CSA und vom Parlament gebilligt werden. Kritiker sahen darin einen unzulässigen Eingriff in die journalistische Unabhängigkeit. Etwa 100 Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen und Politik hatten kürzlich dagegen protestiert, unter ihnen die früheren Premierminister Lionel Jospin und Dominique de Villepin, Ex-Kulturminister Jack Lang sowie die Theaterregisseurin Ariane Mnouchkine und der Filmemacher Cédric Klapisch.

Sarkozy verteidigte in einem Interview am Montagabend erneut seinen Schritt: ”Jetzt herrscht Transparenz”, sagte er und verwies auf die Einspruchsmöglichkeit des Parlaments. In dem bisher üblichen Ernennungsverfahren entschied formell das Aufsichtsgremium CSA - das allerdings kaum einen Kandidaten durchgesetzt hätte, der dem Élysée nicht genehm gewesen wäre. Auf Pflimlin kommen schwierige Aufgaben zu. Er muss die staatliche TV-Holding im Streit über das bereits beschlossene Werbeverbot positionieren. Zudem wird er auch über die Privatisierung der im Bereich Werbung tätigen Tochtergesellschaft France Télévisions Publicité entscheiden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
“Obamacare”-Abschaffung auch im dritten Anlauf gescheitert
Der dritte und letzte Anlauf der US-Republikaner zur Abschaffung der Krankenversicherung "Obamacare" ist endgültig [...] mehr »
Regierung ordnete Besetzung der Wahllokale in Katalonien an
Wenige Tage vor dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien leitet die Madrider Zentralregierung weitere [...] mehr »
Macron plädiert für vereinfachte und vertiefte EU
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will die Europäische Union bis 2024 komplett umbauen, um die Gemeinschaft [...] mehr »
Hitlergruß und NS-Parolen: Zehn Monate bedingt für Kärntner
Wegen Verbrechen nach dem Verbotsgesetz und gefährlicher Drohung ist am Dienstag ein 58-jähriger Kärntner am [...] mehr »
Myanmar wehrt sich gegen Vorwurf der “ethnischen Säuberung”
Angesichts der internationalen Sorgen über die Flucht von fast 500.000 Muslimen aus Myanmar wehrt sich das Land gegen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ziemlich sexy: Heidi Klum im roten Lederkleid

Helene Fischer: “Ja, das belastet mich!”

Chris Evans statt Chris Pratt – Erstaunen über “Hollywood Chris Quiz”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung