Akt.:

Sommerferien: Salzburg blickt "vorsichtig optimistisch" in Saison

Sommerferien: Salzburg blickt "vorsichtig optimistisch" in Saison
Salzburg – Griechenlandkrise, Vulkanasche und steigender Dollar-Kurs, sie alle spielen dem heimischen Tourismus durchaus in die Hände.

Korrektur melden

“Der Trend, den Nahbereich als Urlaubsziel wieder zu entdecken, ist spürbar und lässt sich in einer gesteigerten Nachfrage feststellen”, so der Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft (SLT), Leo Bauernberger, im Gespräch mit der APA. In Salzburg geht man deshalb auch “vorsichtig optimistisch” in die Sommersaison.

Und diese hat bereits recht vielversprechend begonnen, wurde doch im ersten Monat, dem Mai, ein Plus von sechs Prozent bei den Übernachtungen erzielt. Im verregneten Juni dürfte aber wieder einiges davon verloren gegangen sein, befürchtet Bauernberger. Für die beiden wichtigsten Monate Juli und August kämen allerdings gute Signale aus den Regionen des Bundeslandes. “Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, erwarten wir eine solide Saison.” Die Latte liegt für Salzburg durchaus hoch: Im Vorjahr wurde immerhin das zweitbeste Sommer-Ergebnis seit 15 Jahren erzielt.

Der Schwerpunkt im Marketing lag für Salzburgs Touristiker heuer im Nahbereich, also in Deutschland – dem nach wie vor wichtigsten Markt – und Österreich, aber auch im angrenzenden Osteuropa – vor allem Tschechien und Ungarn – sowie in Oberitalien finde man immer mehr Nachfrage. Gerade für Italiener werde der “Zug in die Berge” immer attraktiver, um der Hitze im Süden zu entkommen, so der SLT-Chef. Punkten würde Salzburg auch mit seinen Angeboten im Bereich Biken, Wandern, Golf, Kultur, Abenteuer und dem “Sehnsuchtsraum Alm”.

Wie schon in den vergangenen Jahren halte der Trend zu immer kurzfristigeren Buchungen an, sagte Bauernberger. Dennoch sei die Stimmungslage in den Regionen gut. “Es gibt keinerlei Anzeichen, dass irgendwo mit gröberen Ausfällen gerechnet werden muss.” Aufgrund der Krise würden allerdings viele Gäste bei den Ausgaben genau rechnen. “Da sind unsere All-in-Cards sehr beliebt, weil für den Urlauber die Kosten damit genau kalkulierbar sind.” Zudem würden etliche Gäste ihren Aufenthalt um den einen oder anderen Tag verkürzen.

Rückenwind verspüren Salzburgs Tourismus-Manager durch eine aktuelle Analyse der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), in der Hotelbewertungen auf den wichtigsten Plattformen untersucht wurden. Dabei seien die Gäste mit Unterkünften in Salzburg am zufriedensten gewesen, vor Wien und deutlich vor den anderen Bundesländern, so Bauernberger.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Türsteher brutal von 25-Jährigem attackiert
Mit Faustschlägen ging in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 25-Jähriger auf einen Türsteher eines [...] mehr »
65-jähriger Oberösterreicher bei Bergtour ums Leben gekommen
Ein 65-jähriger Oberösterreicher ist bei einer Bergtour auf den Traunstein in Gmunden (OÖ) ums Leben gekommen. Das [...] mehr »
Bergsteiger nach Absturz in Kaprun verletzt
In Kaprun (Pinzgau) ist erneut ein Bergsteiger aus Deutschland abgestürzt. Der 34-Jährige rutschte am Mittwoch auf [...] mehr »
Aufregung um Anstiftung zu einer Zugentgleisung in Salzburg
In St. Johann im Pongau soll ein 62-jähriger Seriendieb versucht haben, einem jüngeren Komplizen aus Rache einen [...] mehr »
AMS-Paket soll Rekordarbeitslosigkeit bekämpfen
Im AMS-Verwaltungsrat ist am Mittwoch ein Paket zum Kampf gegen die Rekordarbeitslosigkeit in Österreich beschlossen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung