Akt.:

SPÖ-Wahlkampf: Für Doskozil “ausbaufähig”, hofft auf starke Schlussoffensive

Verteidigungsminister Doskozil über den SPÖ-Wahlkampf Verteidigungsminister Doskozil über den SPÖ-Wahlkampf - © APA
Am Rande eines Pressetermin äußerte sich SPÖ-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil zum derzeitigen Wahlkampf seiner Partei. Von Nachfolgediskussionen in der SPÖ hält Doskozil nichts.

Korrektur melden

Der SPÖ-Wahlkampf ist sicherlich in der einen oder anderen Situation ausbaufähig. Aber ich glaube, wenn wir jetzt noch eine gute Schlussoffensive – getragen von den TV-Diskussionen – hinlegen, bin ich schon guter Dinge, dass wir ein gutes Ergebnis einfahren”, meinte Doskozil.

SPÖ-Wahlkampf für Doskozil “ausbaufähig”

Auf die Frage, was als gutes Ergebnis zu werten sei, verwies der Verteidigungsminister auf den Anspruch der SPÖ als führende Regierungspartei: “Ein gutes Ergebnis ist, dass wir Regierungspartei und Kanzlerpartei bleiben.” Von Nachfolgediskussionen in der SPÖ hält Doskozil, der im Falle einer Wahlniederlage als möglicher Nachfolger von SPÖ-Chef Christian Kern gehandelt wird, wenig bis nichts. Mit entsprechenden Medienberichten soll nur Unruhe in die SPÖ gebracht werden, man kenne das schon.

“Wir haben eine Wahl zu schlagen, wir müssen geschlossen auftreten”

“Das ist komplett weltfremd. Wir haben einen ausgezeichneten Spitzenkandidaten, wir werden mit diesem Spitzenkandidaten auch ein ausgezeichnetes Ergebnis am 15. Oktober einfahren. Das ist eine Diskussion, die vollkommen unnötig ist. Wir haben eine Wahl zu schlagen, wir müssen geschlossen auftreten.” In der finalen Phase des Wahlkampfs gehe es jetzt um sozialdemokratische Inhalte. Kritik übte Doskozil an der jüngsten Schlammschlacht im Wahlkampf. Man müsse zwar inhaltliche und sachliche Diskussionen hart führen, es dürfe aber nie ins Persönliche gehen. “Die Grenzen des Wahlkampfs sind aus meiner Sicht eindeutig überschritten worden. Das wird sicherlich der gesamten Politik schaden.”

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ÖVP und FPÖ wollen Steuerflucht von Internet-Firmen eindämmen
ÖVP und FPÖ wollen das Modell der "digitalen Betriebsstätte" umsetzen, um so die Steuerflucht von international [...] mehr »
Koalitionsverhandlungen gehen weiter: Sicherheit, Finanzen und Pensionen am Programm
Am Dienstag gegen die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ mit den Themen Sicherheit, Finanzen und Pensionen weiter. mehr »
Kurz sei ein “irritierender junger Mann”: Angebliches Van der Bellen-Protokoll aufgetaucht
Erst in der letzten Woche wurde über die kolportierte Ablehnung einiger FPÖ-Politiker berichtet. Nun soll ein [...] mehr »
Parlament in Wien: Raumaufteilung so gut wie abgeschlossen
Mehr oder weniger fixiert ist mittlerweile die Aufteilung der Parlamentsräumlichkeiten. Durch ihren Wahlerfolg und [...] mehr »
Koalitionsverhandlungen: Einigung beim Thema Sicherheit naht, FPÖ-Kritik an Van der Bellen
Beim Themenbereich "Sicherheit, Ordnung und Heimatschutz" sind sich ÖVP und FPÖ großteils einig. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung