Akt.:

Tausende protestierten in Griechenland gegen Sparpolitik

Griechen haben genug vom Sparen Griechen haben genug vom Sparen
Tausende Menschen haben in Griechenland gegen die harten Sparprogramme protestiert. Vor dem Parlamentsgebäude in Athen forderten Teilnehmer am Mittwochabend lautstark ein Ende der Politik, die zur “Verarmung” des Volkes und zur Abwanderung junger Menschen wegen der hohen Arbeitslosigkeit führe. Auch in anderen Städten wie Thessaloniki und Patras gingen die Menschen auf die Straße.


Viele Demonstranten waren Anhänger der neuen Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras. “Wir stehen mit unserer Teilnahme hier der Regierung bei, die für die Rechte des Volkes kämpft”, sagte eine Demonstrantin.

Die griechische Regierung wollte am Abend der Eurogruppe ihr Konzept für eine Bewältigung der schweren Schuldenkrise vorstellen. Finanzminister Gianis Varoufakis muss dabei erklären, wie er den griechischen Schuldenberg abtragen und zugleich im Euroraum bleiben will. Am Donnerstag wird Regierungschef Tsipras erstmals an einem EU-Gipfel teilnehmen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Erschütterte Reaktionen nach Barcelona-Anschlag
Nach dem Anschlag in Barcelona haben sich Österreichs Politiker erschüttert gezeigt. Die Nachricht "erfüllt diesen [...] mehr »
Mindestens zwölf Todesopfer bei Anschlag in Barcelona
Terroralarm in Barcelona: In der spanischen Metropole ist am Donnerstag ein Kleintransporter in der Fußgängerzone "La [...] mehr »
Terror in Barcelona: Was wir wissen – und was nicht
Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und [...] mehr »
Bundesheer-Assistenzeinsatz in Tirol beschlossene Sache
Die rechtliche Grundlage für den Bundesheer-Assistenzeinsatz zur Unterstützung der Exekutive in Tirol ist fixiert. Der [...] mehr »
Bis zu 3.000 IS-Jihadisten könnten nach Europa zurückkehren
Zwischen 1.200 und 3.000 Europäer, die beim "Islamischen Staat" (IS) in Syrien und dem Irak gelebt bzw. für ihn [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ehemalige GZSZ-Stars: Das machen sie heute

“Forbes”: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin

Cruise bricht sich Fuß bei Stunt: Drehpause für “Mission: Impossible”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung