Akt.:

Tipps für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern

Mobilheine sind eine gute Wahl für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern Mobilheine sind eine gute Wahl für den ersten Camping-Urlaub mit Kindern - © ÖCC
Camping ist eine günstige Möglichkeit mit Kindern Urlaub zu machen. VIENNA.at listet auf, was man beim ersten Camping-Urlaub mit Kindern beachten sollte.

Korrektur melden

Was benötigt man für einen gelungenen Camping-Urlaub mit Kindern? Markus Holzer vom Österreichischen Camping Club gibt Tipps für die richtige Camping-Ausstattung. Voraussetzung fürs Camping ist ein gutes Zelt. Es sollte einfach aufzubauen sein und genug Platz für die ganze Familie plus deren Gepäck bieten. Für den ersten Camping-Urlaub empfielt Holzer ein Tunnelzelt. Dieses ist leicht und geräumig. Beim Kauf eines Zeltes sollte man auf die Bezeichnung der Wassersäule achten: “Damit das Zelt leichtem Regen standhält, sollte die Wassersäule mindestens 5.000 Milliliter betragen”, so Campingexperte Holzer. Hochwertige Zelte sind reißfest, doppelt genäht und mit leichten Stangen oder Tubes (aufblasbaren Schläuchen) ausgestattet.

Mobilheime für Camping-Einsteiger

Wem das Schlafen im Zelt zu unbequem ist, der kann auf ein luxuriöses Mobilheim ausweichen. Der Vorteil eines Zeltes ist, dass man damit auch in der Hochsaison meist einen freien Platz zum Campen findet. Mobilheime werden jedoch immer beliebter und und stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Isomatte und Schlafsack für den Camping-Urlaub mit Kindern

Bei der Schlafunterlage im Zelt empfielt es sich in eine selbstaufblasende, rückenschonende Matte zu investieren. Die Matte muss den Körper auf dem kühlen Boden warm halten. Der Schlafsack sollte nicht zu dick sein. Für Babys und Kleinkinder gibt es eigene Schlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln. Babys sollten in kühlen Nächten außerdem immer eine Haube tragen, damit sie nicht auskühlen. Für größere Kinder kann man einen Erwachsenen-Schlafsack kaufen.

Die richtige Kleidung für den ersten Camping-Trip

In Bezug auf die richtige Camping-Kleidung muss man für alle Witterungen gewappnet sein. “Da nasse Kleidung im Zelt aber nur langsam trocknet, lohnt es sich, eine Wäscheleine und ausreichend Wechselgewand mitzunehmen”, empfiehlt Campingexperte Holzer. Wenn man diese Tipps beachtet, steht einem gelungenen Camping-Urlaub mit Kindern nichts mehr im Weg.

Red.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wintergenuss am Hotel Gut Weissenhof
Wer Abwechslung in der Natur sucht, ist im Hotel Gut Weissenhof bestens aufgehoben. Warum nicht einmal die Salzburger [...] mehr »
Flug verspätet oder gestrichen? Hier sind Musterbriefe für Beschwerden zu finden
Fluggäste haben klar definierte Rechte im Falle von Verspätungen, Annullierungen, Nichtbeförderung wegen [...] mehr »
Reiselust: Österreicher sind urlaubsreif – Pauschalreisen auf dem Vormarsch
Fernweh ist hierzulande kein Fremdwort - die Österreicher sind nach wie vor sehr reisefreudig. Terror und [...] mehr »
Neuer ÖBB-Fahrplan bringt dichtere Intervalle in Wien
Aufgrund eines vierprozentigen Plus im Fernverkehr, dürfte das Jahr 2017 den ÖBB einen neuen Fahrgastrekord bescheren. [...] mehr »
Erneute Sperre der Klosterneuburger Straße: ÖAMTC warnt vor Mega-Stau
Kommendes Wochenende wird die Klosterneuburger Straße (B14) von der Einbindung Heiligenstädter Straße bis Knoten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung