Akt.:

Präsidentschaftswahl in Tschechien begonnen

Umfragen zufolge gilt Amtsinhaber Milos Zeman als Favorit Umfragen zufolge gilt Amtsinhaber Milos Zeman als Favorit - © APA (AFP/Archiv)
Bei der Präsidentenwahl in Tschechien zeichnet sich eine gute Beteiligung ab. Bis zum Ende des ersten der zwei Wahltage gaben schätzungsweise knapp zwei Fünftel der rund 8,4 Millionen Berechtigten ihre Stimme ab. Das berichtete die Agentur CTK am Freitagabend. Amtsinhaber und Umfragefavorit Milos Zeman trifft auf acht Herausforderer, darunter den Chemieprofessor Jiri Drahos.

Korrektur melden

Eine Stichwahl in zwei Wochen gilt als wahrscheinlich. In dem Wahllokal, in dem Zeman seine Stimme abgeben wollte, nahm die Polizei eine junge Aktivistin der ukrainischen Frauengruppe Femen fest. Die Frau war mit nacktem Oberkörper und dem Ruf “Zeman – Putins Schlampe” auf den 73 Jahre alten Politiker zugestürzt. Zeman war im November im Schwarzmeerort Sotschi mit Kremlchef Wladimir Putin zusammengekommen. Die Aktivistin muss sich nun wegen öffentlicher Ruhestörung vor Gericht verantworten.

Die Wahllokale sind über Nacht geschlossen. Die Tschechen können auch noch am Samstag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Anschließend beginnt die Auszählung. Mit aussagekräftigen Auszählungsergebnissen wird bis zum Abend gerechnet. Eine Stichwahl in zwei Wochen gilt als wahrscheinlich. Der tschechische Präsident hat überwiegend repräsentative Aufgaben.

Als ernstzunehmender Herausforderer gilt der ehemalige Chef der Wissenschaftsakademie Jiri Drahos. Auch dem Pop-Texter und Schriftsteller Michal Horacek werden Chancen eingeräumt. Die übrigen sechs Kandidaten, darunter der frühere Regierungschef Mirek Topolanek sowie der Ex-Botschafter in Frankreich Pavel Fischer, haben hingegen nur geringe Chancen auf den Posten.

Dass es in der ersten Runde zu einer Entscheidung kommen wird, wer ab März auf der Prager Burg residiert, gilt als unwahrscheinlich. Umfragen des Meinungsforschungsinstituts CVVM vom Dezember prognostizieren Zeman 32 Prozent, Drahos 21,5 Prozent und Horacek 10,5 Prozent. Die übrigen sechs Kandidaten liegen zwischen einem und vier Prozent weit abgeschlagen. Eine etwaige Stichwahl wird in zwei Wochen stattfinden.

Bei der Stimmabgabe von Zeman gab es einen Zwischenfall. Eine Femen-Aktivistin mit nacktem Oberkörper griff den Präsidenten an. Die Frau versuchte zu Zeman im Prager Wahllokal vorzudringen, wurde aber von seinen Leibwächtern abgefangen und auf den Boden geworfen. Später wurde sie der Polizei übergeben.

Der 73-Jährige, begleitet von seiner Frau Ivana, wurde zunächst sichtlich erschreckt aus dem Raum geführt. Erst später kehrte er zurück und gab seine Stimme ab. Dabei sagte er, es sei für ihn eine “Ehre” gewesen, weil es sich um jene Frau gehandelt habe, die bereits einen Angriff auf den Papst verübt hatte.

Die Stimmabgabe ist bis 22.00 Uhr möglich. Am Samstag wird die Wahl von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr fortgesetzt. Mit den ersten Hochrechnungen kann noch am Samstagnachmittag gerechnet werden.

(APA/dpa)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zivilisten bei erneuten Gefechten in Kaschmir getötet
In der zwischen Indien und Pakistan umstrittenen Grenzregion Kaschmir hat es erneut Tote und Verletzte auf beiden Seiten [...] mehr »
Zwei Gutachter im Prozess um Hitler-Geburtshaus beauftragt
Im Landesgericht Ried hat am Freitag das Zivilverfahren um die Enteignung von Hitlers Geburtshaus in Braunau begonnen. [...] mehr »
Flüchtlingshelferin Ute Bock 75-jährig verstorben
Die bekannte Flüchtlingshelferin Ute Bock ist tot. Nach kurzer schwerer Krankheit starb sie Freitagfrüh 75-jährig im [...] mehr »
Puigdemont will Katalonien über Skype regieren
Kataloniens abgesetzter Ministerpräsident Carles Puigdemont will bei einer Wiederwahl Katalonien notfalls auch per [...] mehr »
Blümel wegen Strache-Aussagen zu Bosnien nicht besorgt
Der für Europaagenden zuständige Minister Gernot Blümel (ÖVP) - er ist auch einer der Regierungskoordinatoren - [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Prinz William bekam viel Lob für extrem kurzen Haarschnitt

Amber Rose lässt sich Brüste verkleinern

Die Kandidatinnen aus Wien und NÖ bei Germany’s Next Topmodel 2018

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung