Akt.:

Wirtschaft im ersten Quartal leicht gewachsen

Österreichs Wirtschaft hat zu Jahresbeginn 2012 tatsächlich wieder ein kleines Wachstum hingelegt. Im ersten Quartal 2012 wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Quartalsabstand um 0,3 Prozent.

Korrektur melden

In den zwei Quartalen davor hatte es kein Wachstum gegeben: Im dritten Quartal 2011 stagnierte die Wirtschaft und im vierten Quartal 2011 gab es gegenüber dem Vorquartal einen Rückgang um 0,1 Prozent. Im Jahresabstand, also gegenüber dem Vorjahresquartal, gab es im ersten Vierteljahr in Österreich heuer ein Plus von 2 Prozent. Dies geht aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung des Wirtschaftsforschungsinstituts vom Freitag hervor. In der Schnellschätzung war von einem Plus von 1,9 Prozent ausgegangen worden. Die Schuldenkrise dämpft den Ausblick allerdings schon wieder.

Abschwächung erwartet

Für die kommenden Quartale lassen laut Wifo die Ergebnisse des aktuellen Konjunkturtests wie auch eine leichte Abflachung der internationalen Konjunktur “eine gewisse Abschwächung der heimischen Wirtschaftsaktivität erwarten”, schrieb das Institut am Freitag.

Aufschwung in Deutschland

Im ersten Quartal 2012 expandierten der Handel und Dienstleistungssektoren. Dass in der Eurozone eine Rezession vermieden wurde, lag insbesondere am kräftigen Aufschwung in Deutschland. Zuletzt, so das Wifo, trübte sich der weltweite wirtschaftliche Ausblick jedoch etwas ein. Vor dem Hintergrund verschlechtern sich auch für Österreich die Aussichten. Die Sachgüterproduktion beurteilt die Auftragslage nun wesentlich pessimistischer. Auch Dienstleister spürten schon einen kühleren Wind, sind per Saldo aber nach wie vor zuversichtlich.

 



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung