Akt.:

Zuschauer starb bei Unfall bei Rallye Dakar

Loeb nun wieder vor Peterhansel Loeb nun wieder vor Peterhansel
Das erste Todesopfer bei der Rallye Dakar 2016 haben die Starter des lebensgefährlichen Rennens als schreckliche Normalität hingenommen. Den Ruhetag am Sonntag nutzte das Teilnehmerfeld ungeachtet der Ereignisse des Vortags, als ein 63-Jähriger am Streckenrand vom Auto des Franzosen Lionel Baud erfasst worden war, zur Vorbereitung auf die zweite Hälfte des umstrittenen Offroad-Abenteuers.

Korrektur melden


Wie auch nach dem schweren Unfall mit zwölf Verletzten beim Prolog eine Woche zuvor nimmt das Rennen durch Argentinien und Bolivien weiter unbeirrt seinen Lauf. Rund 70 Tote zählt die Dakar in ihrer knapp 40-jährigen Geschichte bereits. Immer wieder waren auch Fans, die dicht am Streckenrand den waghalsigen Piloten zujubelten, betroffen.

Am Samstag verlor Mitsubishi-Pilot Baud auf der siebenten Etappe von der Salzwüste von Uyuni bis zum nordargentinischen Salta bei Kilometer 82 die Kontrolle über seinen Wagen und konnte einem Fan aus Bolivien nicht mehr ausweichen. “Die Mediziner konnten leider nur noch den Tod der verletzten Person feststellen”, teilten die Organisatoren mit. Ermittler der Polizei sollen nun die Gründe für den Unfall untersuchen.

Schon der Dakar-Auftakt war von erschütternden Szenen überschattet worden, als die Chinesin Guo Meiling in eine Zuschauergruppe gefahren war. Einer der Verletzten soll noch immer in einem kritischen Zustand sein, hieß es am Wochenende.

Negativschlagzeilen begleiten die Dakar damit auch bei ihrer 38. Auflage. Seit das Rennen 2009 nach Südamerika wechselte, kam in jedem Jahr mindestens ein Mensch während der Dakar ums Leben. Im Vorjahr wurde der polnische Motorradfahrer Michal Hernik in Argentinien auf der Etappe von San Juan nach Chilecito tot aufgefunden.

Die Gefahren auf der Strecke durch Wüsten und Hochland wachsen in diesem Jahr noch durch schlechtes Wetter. Nach der Absage der ersten Etappe musste auch das siebente Teilstück am Samstag wegen schwerer Gewitter unterbrochen werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Golf-Legende Arnold Palmer im Alter von 87 Jahren gestorben
Die US-Golf-Legende Arnold Palmer ist tot. Der siebenfache Major-Champion starb am Sonntag im Alter von 87 Jahren in [...] mehr »
Golf: Legende Arnold Palmer im Alter von 87 Jahren gestorben
Die US-Golf-Legende Arnold Palmer ist tot. Der siebenfache Major-Champion starb am Sonntag im Alter von 87 Jahren in [...] mehr »
Team Europa nach Sieg gegen Schweden im World-Cup-Finale
Das Eishockey-Team Europa hat beim World Cup in Toronto das Finale erreicht. Die Kontinental-Auswahl besiegte am Samstag [...] mehr »
HSV trennte sich von Trainer Labbadia
Der deutsche Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat wie erwartet Markus Gisdol als neuen Trainer verpflichtet. Der [...] mehr »
Bundesligaduell St. Pölten – Sturm Graz im Cup-Achtelfinale
Die Auslosung des ÖFB-Cup-Achtelfinales hat am Sonntag ein einziges Bundesligaduell gebracht. So treffen am 25./26. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung